Ressort
Du befindest dich hier:

Das macht Eindruck: Einfache, aber raffinierte Rezepte für Gäste

Eine Wienerin zog aus, um die Catering-Szene Londons im Sturm zu erobern - jetzt präsentiert Martina Lessing ihre Erfahrungen in einem neuen Buch ("Entspannte Küche", € 29,90, Lesethek, ab 29. Mai im Handel).

von

  • Bild 1 von 2 © Kurt-Michael Westermann/Entspannte Küche/Martina Lessing/Braumüller Verlag
  • Bild 2 von 2 © Kurt-Michael Westermann/Entspannte Küche/Martina Lessing/Braumüller Verlag

Selbst gemachte Tomatensauce (passend zum Strudelteigkörbchen):

Zutaten (für 8 Personen):
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
1 EL Zucker
100 g getrocknete Marillen
(Aprikosen)
1 Zimtstange
1 TL Kreuzkümmel
½ TL Chiliflocken
2 Dosen gewürfelte Tomaten
Salz und Pfeffer
50 g Pinienkerne

Zubereitung:
Für die Tomatensauce Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen, fein hacken und in einem Topf im Olivenöl anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Die Marillen klein schneiden. Marillen, Zimtstange, Kreuzkümmel, Chiliflocken und die gewürfelten Tomaten dazugeben und 30 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne leicht rösten, dann grob hacken und in die Tomatensauce mischen.

Garam Masala (passend zum indischen Huhn mit Ingwer und Kokosmilch):

Zutaten (für ein großes Glas):
50 g Korianderkörner
50 g Kardamomkapseln
50 g Zimtstangen
30 g Pfefferkörner
10 g Nelken
50 g Kreuzkümmel
10 g Macisblüten
3 Lorbeerblätter

Zubereitung:
Alle Gewürze auf ein Backblech legen und 1 Stunde im Backofen bei 150°C Ober- und Unterhitze rösten. In einer Küchenmaschine mit scharfem Messer zu Pulver zerhacken – fertig! In einem Glas mit Schraubverschluss hält sich diese Gewürzmischung bis zu 3 Monaten.

Selbst gemachte Nockerln (passend zum geschmorten Rindfleisch):

Zutaten (für 8 Personen):
500 g Topfen (Quark)
6 Eier
1 TL Salz
500 g Mehl
1 EL Butter

Zubereitung:
Den Topfen mit den Eiern gut verrühren. Salzen und das Mehl einrühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Den Teig mit einem Nockerl- oder Spätzlehobel in kochendes Salzwasser reiben. Einmal aufkochen lassen. Abgießen und mit der Butter vermischen.

Alle Rezepte finden Sie in WOMAN 10/2012.

Thema: Rezepte

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .