Ressort
Du befindest dich hier:

Das frame[o]ut Filmfestival ist eröffnet


© Bild: Jürgen Hammerschmid

 

Gestern Abend kamen zahlreiche Mode und Kultur Interessierte ins MuseumsQuartier, um den Auftakt des Festivals mitzuerleben.

(Im Bild: Die Designerduo Wendy & Jim mit Diane Pernet (Mitte)

Diane Pernet, die international bekannte Modebloggerin und Stilikone eröffnete den Abend mit einem Publikumsgespräch und präsentierte den Zuschauern „Shaded View“. Als Filmemacherin und Mode Designerin hat sie umfangreiche und fundierte Erfahrungen in beiden Disziplinen und Branchen und so reicht ihr Film auch hinter die glänzenden Oberflächen von Mode und Film.

Im Juli und im August werden noch zwei weitere Programme zu sehen sein, die von ihr kuratiert wurden.

An jedem Freitag im Juli und August steht das Festival unter dem Motto „frame[o]ut | fashion“.
„An den acht Spielabenden werden die beiden ganz unterschiedlichen Disziplinen Mode und Film mit ihren nahezu unzähligen Inszenierungsformen gemeinsam ihre Potenziale auf der Kinoleinwand voll entfalten. Das junge “Modefilm” Genre ist im Programm genauso präsent wie ein Dokumentarfilm über einen Street-Fashion Fotografen oder Spielfilme in denen ‚das Kostüm‘ eine ganz besondere Rolle spielt“, so Martina Theininger, Organisatorin Filmfestival frame[o]ut.

An den Samstagen der „frame[o]ut – digital summer screenings“ im Juli und August werden in der „frame[o]ut | freestyle“ Programmschiene spezielle Themenabende, außergewöhnliche Animations- und Musikfilme und neue filmische Formate gezeigt. Auch junges internationales AutorInnenkino, das kritische Blickpunkte zu wichtigen Themen unserer Zeit einnimmt ist Teil der Samstags-Programmschiene.

Mehr Infos zum Programm unter www.frameout.at
frame[o]ut – digital summer screenings
06.07. bis 25.08., jeden Freitag und Samstag ab 21.30h
Ort: MQ Hof 8 (an den Boule-Bahnen), bei Schlechtwetter: Arena21 und Raum D / quartier21