Ressort
Du befindest dich hier:

Das landet auf Jens Teller

Von nix kommt nix – das gilt auch für Jennifer Anistons Traumkörper. Die 47-Jährige verriet nun, was so an einem Tag auf ihrem Teller landet.

von

Das landet auf Jens Teller
© Vittorio Zunino Celotto/Getty Images for Giffoni Film Festiva

Wenn wir uns den Hammerkörper von Jennifer Aniston anschauen, fällt uns nur eines ein: #bodygoal. Aber die Schauspielerin dreht nicht Däumchen und sieht so toll aus, es steckt jede Menge Arbeit und Disziplin dahinter – eh kloar. Gegenüber People plauderte Jen jetzt aus, wie ihr Ernährungsplan aussieht.

In der Früh startet die Ehefrau von Justin Theroux mit einem Häferl heißem Wasser mit Zitrone. Danach gönnt sie sich einen Kaffee mit fettarmer Milch und Stevia. Das Frühstück bleibt flüssig, es folgt ein Proteinshake, den sie mit Kakaopulver, Schokoladen-Stevia-Drops und Schokoladen-Mandel-Milch aufpeppt. "Man sieht, ich steh' auf Schokolade. Ich mag einfach den Geschmack von Proteinen nicht.", so Aniston.

Ein paar Stunden nach ihrem Shake gibt's ein hartgekochtes Ei. Yummie. Mittags ist die Beauty einen Thunfischsalat mit Gurken und Linsen. Wenn nachmittags das Hungergefühl kommt, snackt sie ein Stückchen Käse.

Ihr Abendessen besteht aus einem abgebratenen Henderl mit Pesto und Zucchini. Aber: "Alle Paar Wochen machen Justin und ich uns Pasta Carbonara.", gesteht Jennifer. Das Leben als Hollywoodstar ist nicht immer easy-cheesy, ein strikter Ernährungs- und Sportplan bestimmt den Alltag. Jens größte Schwäche: Pikant-Salziges.