Ressort
Du befindest dich hier:

Das Resümee von Charlenes Brautkleid - ein großes Lob von Star-Designer Karl Lagerfeld

Wie bei jeder klassischen Trauung war auch bei der Monaco-Hochzeit das Erscheinen der Braut im Brautkleid einer der großen Momente. Charlenes Robe der Haute-Couture-Linie "Armani Prive" - aufwendig bestickt und mit langer Schleppe - in Zahlen:


Das Resümee von Charlenes Brautkleid - ein großes Lob von Star-Designer Karl Lagerfeld
© Reuters/New Pool

- 20 Meter lange Schleppe
- 40.000 Swarovski-Kristalle
- 30.000 Steinchen in Goldton
- 20.000 Perlmutt-Tränenkristalle
- 2.500 Arbeitsstunden stecken in dem Kleid (700 allein in den Stickereien)
- 80 Meter transparentes Organza-Gewebe - 50 Meter Seidenduchesse
- 3.000 Kilometer legten die Schneider aus Mailand für die Anproben in Monaco zurück

Lob von Karl Lagerfeld
Stardesigner Karl Lagerfeld hat Charlenes Hochzeitskleid gelobt - obwohl es von der Konkurrenz ist: "Das Kleid ist äußerst elegant", sagte der Designer im Fernsehsender "France 2" zu dem Kleid aus dem Hause Armani. Charlene habe darin bezaubernd ausgesehen. Er selbst habe für Fürst Alberts Schwester Caroline und deren Tochter Charlotte die Kleider entworfen, die die beiden am Samstag zur kirchlichen Trauung von Albert und Charlene in Monaco trugen.

(apa/red)

Thema: Design