Ressort
Du befindest dich hier:

Die DASH-Diät

Die DASH-Diät wurde von amerikanischen Ernährungswissenschaftlern zur besten Diät 2013 gekürt - aus diesem Grund haben wir sie genauer unter die Lupe genommen.

von
Kommentare: 0

Die DASH-Diät

Gesund und langfristig abnehmen.

© Thinkstock

Was bedeutet DASH?

DASH steht für "Dietary Approaches to Stop Hypertension" und bedeutet übersetzt so viel wie "Diättipps zur Senkung des Blutdrucks". Die Diät wurde in erster Linie für Bluthochdruckpatienten entwickelt, Studien zeigten aber, dass mit der Diät nicht nur der Blutdruck gesenkt wird, sondern auch das Gewicht. Die DASH-Diät ist keine Diät im direkten Sinn, es handelt sich vielmehr um eine Ernährungsumstellung mit fett- und salzarmen Lebensmitteln sowie viel frischem Gemüse und Obst. Somit ist der neue Diät-Trend auch für Menschen ohne Bluthochdruck geeignet.

Wie funktioniert die DASH-Diät?

US-Ärzte halten die Diät sogar für die gesündeste Ernährungsumstellung überhaupt. Es wird eine Kalorienzufuhr von 2000 kcal pro Tag empfohlen - schnelles Abnehmen fällt damit schwer, daher kann auf 1500 kcal reduziert werden. Der wichtigste Punkt ist: Vier bis fünf Portionen Gemüse pro Tag, plus ebenso viele Portionen Obst. Außerdem dürfen Vollkornprodukte sowie fettarme Milch und Milchprodukte gegessen werden. Fleisch und Fisch hingegen sollten nur selten verzehrt werden. Fertigprodukte fallen komplett weg, da sie sehr viel Salz und Zusatzstoffe enthalten - stattdessen mit frischen Zutaten kochen.

Ernährungsumstellung.

Die DASH-Diät propagiert eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit vielen frischen Zutaten - nichts weltbewegendes Neues, aber wieder ein Grund mehr auf sich und seine Ernährung zu achten. So viel Obst und Gemüse zu essen, ist anfangs eine Umstellung. Am besten morgens mit einer Portion fettarmen Joghurt mit Haferflocken und einem geschnittenen Apfel starten. Wenn der kleine Hunger zwischendurch kommt, zu Gemüserohkost greifen. Für das Mittagessen ist zum Beispiel eine Gemüsepfanne mit Naturreis ideal. Fleisch sollte nur als "Beilage" gegessen werden, am besten mageres Geflügelfleisch. Als Nachtisch gibt es noch ein Stück Obst. Am Abend steht beispielsweise ein großer Teller Salat am Diätplan, dazu ein kalorienarmer Belag. Achtung: Auf versteckte Fette in Käse und Wurst achten - zu fettreduziertem Frischkäse oder Geflügelwurst greifen. Zu einer gesunden Ernährung gehört auch auf große Mengen Süßigkeiten, salzige Snacks, Fast Food und Alkohol zu verzichten.

Fazit.

Mit der DASH-Diät kannst du gesund und langfristig abnehmen - im Grunde handelt es sich um eine Ernährungsumstellung mit viel frischem Gemüse und Obst sowie fettarmen Lebensmitteln. Vieles, was wir vom Abnehmen so und so schon wussten - Verzicht auf Fertigprodukte und Süßigkeiten - wird uns noch einmal ins Gewissen gerufen.

Thema: Diät