Ressort
Du befindest dich hier:

Dating-Apps: So oft klappt's wirklich mit der Liebe online

Immer mehr Menschen suchen online nach der großen Liebe. Aber endet das virtuelle Dating wirklich in Beziehungen? Und welche Form ist dafür am besten geeignet?


Online-Dating
© iStockphoto.com

Lohnt es sich fürs Online-Dating Geld auszugeben? Diese Frage hat man sich in einer Umfrage beim Informationsportal „Singleboersen-Vergleich.de“ gestellt und unter anderem ermittelt, wie viele virtuelle Dates tatsächlich in einer Beziehung enden.

Dafür wurden Kundinnen und Kunden in dem Moment befragt, als sie ihr Profil von drei verschiedenen Dating-Plattformen wieder gelöscht haben. Denn haben sie dieses gelöscht, weil sie tatsächlich erfolgreich waren und die Liebe gefunden haben oder weil sie frustriert von der Online-Suche waren?

Getestet wurden eine Bezahl-Plattform, eine Dating-Website und eine kostenlose Flirt-App - jeweils die Marktführer in ihren Segmenten.

Am erfolgreichsten mit ganzen 65% geglückter Verkuppelungen zeigte sich die bezahlte Variante, gefolgt mit 46% von der Website, wo man doch einiges in seinem Profil anzugeben und auszufüllen hat. Am geringsten erfolgreich mit 28% war die Handy-App, wo auch der Aufwand, sich einzutragen am geringsten ist.

Je mehr man also investiert - vor allem Geld und auch Zeit -, desto eher sind die Personen, die man hier online trifft, tatsächlich bereit ernsthaft eine Beziehung einzugehen beziehungsweise sind sie wirklich auf der Suche nach Liebe.

Mehr zu der Umfrage erfährst du im folgenden Video:

Themen: Liebe, Apps

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.