Ressort
Du befindest dich hier:

David Arquette entschuldigt sich öffentlich nach seinem sehr privaten Radio-Auftritt

Das erste Interview mit Regisseur David Arquette nach Bekanntgabe der Trennung von Ehefrau Courteney Cox hat für Aufregung gesorgt: Der 39-Jährige verriet pikante Details aus der Ehe und erzählte von einer Affäre. Nun entschuldigte er sich öffentlich dafür.


David Arquette entschuldigt sich öffentlich nach seinem sehr privaten Radio-Auftritt

Am Montag wurde die Trennung von David Arquette, 39, und Courteney Cox, 46, bekannt, am Dienstag sprach der Regisseur im Radio mit Howard Stern über das Ehe-Aus. Dort verriet er auch, dass er seine Noch-Frau betrogen hatte und er und Cox seit über vier Monaten keinen Sex mehr hatten.

Zu viele Informationen für die Öffentlichkeit, empfanden wohl die meisten ZuhörerInnen. Nun sah auch Arquette, dass er wohl zu viel ausgeplaudert hatte und entschuldigte sich via Twitter öffentlich.

Am Mittwoch twitterte der 39-Jährige: "Ich war gestern bei Howard Stern um Klarheit zu schaffen über das, was ich erlebt habe. Aber während ich das gemacht habe, habe ich zu viel erzählt. ... Es ist in Ordnung für mich, ehrlich zu sein, wenn ich über meine eigenen Gefühle rede, aber im Rückblick muss ich sagen, dass ich bei einigen Informationen auch andere mit hineingezogen habe und dafür entschuldige ich mich."

Weiter schrieb David Arquette, der angeblich trotz Trennung auf eine Zukunft mit Courteney Cox hofft: "Ich bin mir sicher, dass Courteney und ich aus dieser schmerzhaften Zeit gestärkt herausgehen."

(red)