Ressort
Du befindest dich hier:

Auf die Skier, fertig, los!

Die Skisaison hat schon längst begonnen und die Massen strömen auf die Berge. Wichtig ist aber, dass man sich vor dem Skitag ausreichend aufwärmt und die Muskeln dehnt.

von

Auf die Skier, fertig, los!
© Thinkstock

Umsteigsprünge
Zum Aufwärmen solltest du auf einer Stelle locker laufen und die Arme mitschwingen lassen. Nach dieser Phase, wechselst du dann zu lockeren Umsteigsprünge, das bedeutet, dass du die Füße nebeneinander stellst und abwechselnd nach links und rechts mit beiden - geschlossenen - Beinen springst. Pro Seite etwa 10 Mal.

Ausfallschritt
Stell dich in die breite Grätsche und verlagere dein Gewicht von einem Fuß auf den anderen, die Hände stützen sich dabei auf dem Oberschenkel ab, auf dem das Gewicht verlagert ist. Der Oberkörper bleibt dabei gerade. In dieser Stellung bleibst du etwa 30 Sekunden, danach wechselst du auf das andere Bein. Es sollte ein Ziehen im gestreckten Bein und eine leichte Spannung im Oberschenkelmuskel des abgewinkelten Beines zu spüren sein.
Wiederhole die Übung mindestens 5 Mal pro Bein.

Abfahrtshocken-Training
Stell dich hüftbreit hin und beuge deine Knie, sodass du die Abfahrtshocke simulierst. Setz dich mit dem Po dabei so weit nach hinten, als würdest du dich auf einen Sessel setzen (Achtung nicht zu tief!) Wichtig dabei ist, dass der Rücken gerade bleibt. Dann wippst du 15 Mal auf und ab, stellst dich aufrecht hin, schüttelst deinen Körper aus und wiederholst das ganze 3 Mal.

Armtraining
Nimm deine Skistöcke in die Hände, den Griff in die eine, die Unterseite in die andere Hand. Strecke nun die Arme in die Höhe, sodass der Skistock parallel zum Boden ist und die Arme komplett ausgestreckt in die Luft ragen. Nun beugst du deinen Oberkörper langsam und soweit es geht von links nach rechts.

Thema: Fitness