Ressort
Du befindest dich hier:

Studie: So beeinflusst deine Mutter dein Beziehungsverhalten

Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass wir ähnliche Beziehungen führen wie unsere Mütter. Das legen Daten einer Langzeitstudie nahe.

von

mutter beeinflusst liebesleben
© Photo by Sai De Silva on Unsplash

Ein Satz den einige von euch da draußen wahrscheinlich nicht gerne hören werden: Deine Mutter hat Einfluss auf Dauer und Stabilität deiner Liebesbeziehungen. Eine Langzeitstudie, die an der Ohio State University über 24 Jahre hinweg mit etwa 13.000 Personen durchgeführt wurde, legt nahe, dass gewisse Charaktermerkmale der Mutter an die Kinder weitergegeben werden. Und die sollen sich laut den Forschenden auf das Liebesleben auswirken.

  • So soll etwa die Fähigkeit Vertrauen aufzubauen übertragen werden.
  • Mütter beeinflussen laut der Studie aber die soziale Entwicklung der Kinder insgesamt.
  • Auch die Anzahl der romantischen Beziehungen, also wie viele Partnerschaften wir eingehen, ist uns in die Wiege gelegt worden.
  • Der Zusammenhang ist übrigens unabhängig von Kultur und sozialem Status.

Wie wirken sich die Väter auf unsere Beziehungsfähigkeit aus?

Wer sich mit dem Beziehungsverhalten der Mama nicht ganz identifizieren kann, darf sich zurücklehnen und einmal tief durchatmen, denn die Studie hat eine wichtige Variable ausgelassen: Die Väter. Deren Einfluss auf die Beziehungsfähigkeit wurde ausgelassen.

Welchen Einfluss hat eine Trennung auf die Beziehungsfähigkeit der Kinder?

Auch der Einfluss einer Trennung der Eltern auf die späteren Beziehungen der Kinder wurden untersucht. Das Ergebnis: Wie wir uns in Beziehungen verhalten und wie beziehungsfähig wir sind, werden von den Müttern an die Kinder weitergegeben. Das heißt, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass wir ähnliche Beziehungen wie unsere Mütter führen. Dass wir später öfter den Partner oder die Partnerinnen wechseln werden, konnte nicht bestätigt werden.