Ressort
Du befindest dich hier:

Mit diesen 10 Tricks wird dein Balkon zum Paradies!

Selbst gebastelt oder günstig gekauft. Wir zeigen dir, wie du mit wenig Aufwand deinen Balkon in ein richtiges Paradies verwandelst.

von

Deko-Ideen Balkon

Am Balkon von YouTuberin Lisa von "Meine Version"!

© WOMAN

Geht es um Dekoration muss sich der Balkon leider oft hinten anstellen, weil die Wohnung schon unsere ganze Kreativität verbraucht hat. Dabei sollten wir diesem Platz besonders im Frühjahr, Sommer und Herbst ein bisschen mehr Aufmerksamkeit schenken. Denn für ein wenig Erholung ist Balkonien genau der richtige Kurzurlaubsort!

1. Dein Kräutergarten

Du brauchst:
• eine gebrauchte Holzkiste
• 5 leere saubere Becher (z.B. Joghurt oder Schlagobers)
• Backpapier (oder Zeitungspapier, was dir gefällt)
• Klebstoff
• ein wenig Gartenerde
• die Samen deiner Lieblingskräuter (z.B. Kresse, Schnittlauch etc.)

So geht’s:
1. Umhülle jedes der Becher mit Backpapier und klebe es fest. Alternativ kannst du natürlich jedes andere Papier nehmen das dir gefällt.
2. Befülle nun die Becher ungefähr bis zu ¾ mit der Erde. Stecke nun die Samen in die Erde und gieße sie, dass sie leicht angefeuchtet sind.
3. Gib auf die Unterseite der Becher ein wenig Klebstoff und drücke den Becher auf die Holzkiste. Du kannst natürlich so viele Becher in die Holzkiste geben, wie Platz haben.
4. Nach einiger Zeit der Geduld kannst du deine Kräuter genießen.

2. Windspiel

Du brauchst:
• Einen Ast (kann gerade aber auch verbogen sein)
• Eine Bohrmaschine
• Wolle oder andere Schnüre (super zum Verwerten)
• Muscheln aus dem letzten Urlaub

So geht’s:
1. Bohre mit der Bohrmaschine 3 Löcher mit gleichem Abstand in den Ast sowie ein Loch in jede Muschel.
2. Fädel die Muscheln nun nach der Reihe auf, wobei du immer einen Knoten nach jeder Muschel machst. Sonst rutscht sie nach unten.
3. Hast du 3 Schnüre mit einigen Muscheln fertig, befestige die Schnur am Ast.
4. Bohre noch 2 Löcher ganz außen in den Ast. Hier steckst du wieder eine Schnur durch damit du dein Windspiel auch aufhängen kannst.

3. Teelichter im Glas

Du brauchst:
• Einige leere Einmachgläser (je nachdem wie viele du haben magst)
• Die gleiche Menge an Teelichtern
• Fischernetz (aus dem Bastelshop)
• Seil
• Klebestoff
• Sand oder Kieselsteine (optional)

So geht’s:
1. Schneide das Netz ca. so breit wie die Gläser sind (ein bisschen länger). Gib einen kleinen Streifen Klebstoff auf das Netz und drücke es fest. Umwickle nun das Glas straff mit dem Netz. Wenn du wieder am Anfang angekommen bist schneide das Netz ab, sodass es leicht überlappt. Klebe nun das Ende fest.
2. Schlage das Netz am Boden der Gläser nach innen ein und klebe es wiederrum mit Klebestoff fest. Auf der oberen offenen Seite der Gläser umwickle das Netz mit dem Seil, damit es schön abgeschlossen ist und befestige wieder alles mit Klebestoff.
3. Wenn du Sand oder Kieselsteine verwenden möchtest, gibt ein wenig davon in das Glas. Darauf stellst du das Teelicht. Fertig!

4. Glühbirnenvase

Du brauchst:
• 1 Glühbirne (oder soviel du magst)
• Seil, Schnur oder Kordel
• Wasser
• Blumen

So geht’s:
1. Klebe den ersten Teil vom Seil, der Schnur oder der Kordel auf den oberen Teil der Glühbirne. Umwickle den oberen Teil nun einige Male, sodass die Schnur gut hält.
2. Anschließend klebst du das Ende fest, schneidest das Seil aber nicht ab! Schneide die Schnur erst dann ab wenn sie lang genug ist, um die Vase aufzuhängen.
3. Das Ende der Schnur steckst du dann unter die umwickelte Schnur und klebst sie gut fest (ansonsten kannst du die Vase ja nicht aufhängen).
4. Fülle nun ein wenig Wasser in die Glühbirne und frische deine Blumen ein. Et Voilá!

5. Romantische Lichter

Du brauchst:
• Eine LED-Lichterkette oder eine Kette mit Lampions
• Kreativität
• Zeit

So geht’s:
Umwickle einfach dein Geländer, die Tür oder sonstige auf deinem Balkon. So hast du am Abend sofort eine nette Stimmung geschaffen.

6. Blumen, Blumen, Blumen

Du brauchst:
• A4 großes und starkes Papier (Farbe, Muster wie es dir gefällt)
• Einen Locher
• Geschenksband
• Einen schönen kleinen Strauß Blumen

So geht’s:
1. Nimm das A4 Papierblatt und rolle es zu einem Stanitzel. Bei diesem Schritt kannst du bereits selbst entscheiden wie groß du deine Vase gestalten möchtest. Hast du deine Wunschgröße gefunden, klebe das eine Ende mit Hilfe von Klebeband gut fest.
2. Schneide nun die oben abstehende Ecke schön rund ab, sodass es einen schönen Abschluss ergibt.
3. Mit dem Locher machst du nun 2 Löcher, eines links und eines rechts, sodass du die Vase aufhängen kannst. Das Geschenksband steckst du jetzt durch die Löcher und machst 2 Knoten, damit es gut hält.
4. Falte das Papier auf der Seite die Richtung Sessel hängen wird nun leicht an, damit sie nicht mehr so absteht sondern flacher ist.
5. Jetzt darfst du deine Blumen in die Papiervase stecken und die Vase seitlich auf deinen Sessel hängen!

7. Kräuterschilder für deinen Kräutergarten

Du brauchst:
• Dünne kurze Äste (Wald oder Baumarkt)
• Einen dünnen schwarzen Filzstift
• Stanley Messer

So geht’s:
1. Schneide die Äste alle ungefähr in die gleiche Länge.
2. Nun beginnst ab dem ca. letzten 1/5 des Astes Richtung Ende das Holz abzuschaben. Das machst du damit du die „Schreibfläche“ erhältst. Wenn du also ein längeres Wort draufschreiben magst, musst die Länge dementsprechend verändern.
3. Schreib nun mit dem Filzstift die Namen deiner Kräuter auf die Äste.
4. Stecke die Äste nun zu den jeweilige Kräutern.
Kleiner Tipp: wenn dir das zu aufwendig ist, such oder kauf dir doch einfach schöne Steine, beschrifte diese und lege sie in deinen Garten.

8. Papierblumen

Du brauchst:
• Eine Tasse, eine Schale oder ein sonstiges Gefäß
• Steine (eher größer, siehe Bild)
• Grünes stärkeres Papier

So geht’s:
1. Befülle dein Gefäß nach Wahl mit diversen Steinen.
2. Zeichne nun auf dein Papier Blüten und schneide sie aus.
3. Stecke sie nun zwischen die Steine damit eine Blume entsteht.
Tipp: Orientiere dich an dem unten stehenden Bild, dann wird es sehr einfach.

9. Vogelhäuschen

Du brauchst:
• Holzstäbchen (wenn sie dicker sind, wie auf dem Bild, dann 11 ansonsten mehr)
• Klebeband
• Klebstoff
• Wasserfarbe (deine Lieblingsfarbe)
• Pinsel
• Wasser
• Schnur

So geht’s:
1. Lege so viele Holzstäbchen aneinander, bis dir dein Vogelhäuschen breit genug ist. Mit dem Klebeband verbindest du die Stäbchen nun miteinander. Verwende viel Klebeband damit das Häuschen auf stabil ist.
2. Vermische deine Wasserfarbe mit etwas Wasser und bestreiche 4 der Holzstäbchen. Lass das ganze gut trocknen.
3. Nun klebst du 2 angemalte Holzstäbchen als Dach auf die restlichen. Ein buntes Stäbchen klebst zu ca. 3 cm oberhalb des unteren Randes auf dein Häuschen.
4. Abschließend schneidest du die Enden des übrig gebliebenen Stäbchens schräg ab damit du ein Herz auf dein Vogelhäuschen kleben kannst.
5. Damit du es auch aufhängen kannst, befestige die Schnur mit Klebstoff.

10. Vogelhäuschen

Du brauchst:
• Ein vom Flohmarkt erstandenes Vintage- Gefäß (Topf, Vase, Häferl, Koffer, Schuhe etc.)
• Erde
• Zwiebeln oder Knollen deiner Lieblingsblume

So geht’s:
1. Reinige dein Gefäß gründlich. Befülle es mit ausreichend Erde.
2. Setze die Zwiebeln oder Knollen oder die Pflanze deiner Wahl in das Gefäß.
3. Gieße es ein wenig und genieße dein neues Deko- Element.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .