Ressort
Du befindest dich hier:

Demi Lovato teilt ihre größte Angst auf Insta: Ein unretuschiertes Foto!

Sängerin Demi Lovato wurde immer wieder von Bodyshaming im Netz, doch nun stellte sie sich öffentlich ihrer größten Angst und postete ein unbearbeitetes Bild.

von

Demi Lovato teilt ihre größte Angst auf Insta: Ein unretuschiertes Foto!
© 2018 Getty Images

Immer mehr berühmte Frauen wehren sich im Netz gegen Fatshaming und unrealistische Schönheitsideale. Das tun sie mit Worten, aber vor allem die Taten - die Insta-Fotos - machen den wahren Unterschied und generieren die meiste Aufmerksamkeit. Und obwohl es eigentlich total wurscht sein sollte, ob eine Promi-Lady Cellulite & andere Makel hat, trauen sich viele Celebs noch nicht an die Ehrlichkeit ran. Doch eine, die es im letzten Jahr gar nicht einfach hatte, ist über ihren eigenen Schatten gesprungen und hat folgendes Bild auf Instagram gepostet:

Zu sehen ist Sängerin Demi Lovato und zwar auf einem Bild, das aufmerksamen Insta-Voyeuren sicher sehr bekannt vorkommt. Und zwar, weil es an ein älteres Posting erinnert:

Tatsächlich handelt es sich um die "Rückseite" davon. Darunter schrieb Lovato: "Das ist meine größte Angst. Ein unbearbeitetes Foto von mir im Bikini. Und stellt euch vor: Ich habe CELLULITE!" Sie habe es satt, sich für ihren Körper zu schämen, ihn auf Fotos bearbeiten zu müssen, nur, um anderen zu gefallen. "Ich will, dass ich in diesem neuen Kapitel meines Lebens einfach nur authentisch sein kann. Also seht mich an, wie ich ohne Scham und ohne Angst meinen Körper zeige, mit dem ich so viel erlebt habe. Und der mich weiterhin immer beeindrucken will, vor allem, wenn ich eines Tages ein Kind auf die Welt bringen werde."

Lovato verriet in dem Posting auch, wie viel Angst sie vor jeder Veränderung ihres Körpers gehabt habe: "Es fühlt sich so gut an, nicht auch noch ein intensives Training vor einem 14-stündigen-Drehtag machen zu müssen. Oder eine echte Geburtstagstorte zu essen!" Früher habe sie nämlich lieber zu einer Wassermelone mit Schlagobers und Kerzen gegriffen. Die Furcht vor den Kalorien einer echten Torte sei einfach zu viel gewesen.

Eine weitere Advokatin der Bodypositivity-Bewegung postete vor kurzem ebenfalls ein starkes Bild: Topmodel Ashley Graham zeigte ihre Dehnungsstreifen während der Schwangerschaft. Und unter dem Hashtag #CelluLIT teilen Frauen rund um den Globus ihre Dellen mit der Welt. Warum sie das tun? Weil es immer noch verdammt wichtig ist, "echte" Frauenkörper zu zeigen. Denn ob man es glauben will oder nicht: Sogar die Victorias-Secret-Models haben Dehungsstreifen und Orangenhaut . das ist einfach die Biologie des Menschen, Baby.

Thema: Society