Ressort
Du befindest dich hier:

Wie Demi Lovato jeden Morgen ihr Selbstbewusstsein stärkt

Sängerin Demi Lovato propagiert ein gesundes Selbstbewusstsein. Der Körper soll nicht dürr, sondern fit sein. Was sie jeden Morgen für ihr Selbstbild macht:

von

Wie Demi Lovato jeden Morgen ihr Selbstbewusstsein stärkt
© Fabletics

"Sorry, not Sorry"-Sängerin Demi Lovato, dafür reicht ein kurzer Check ihrer Social Media-Accounts, propagiert nach Drogenproblemen ein gesundes Körperbewusstsein. Ihr Körper ist nicht superschlank, aber trainiert. "Ich liebe meinen Körper," so die Sängerin, "aber es hat einige Zeit gedauert, bis ich soweit war. Erst durch Sport habe ich gelernt, meinen Körper kennenzulernen und zu lieben."

Durch ihren Einsatz für einen gesunden Lebensstil wurde Lovato zur perfekten Botschafterin des Fitness-Labels Fabletics , für das sie nun zum zweiten Mal eine Kollektion entwarf. Das Motto: Body-Positive. Lovato: "Man soll sich in seiner Haut wohl fühlen, man soll Sport machen, ohne das Gefühl zu haben, dass etwas zwickt oder man blöd angesehen wird, weil man ein paar Kilos mehr wiegt. Entscheidend ist, dass man sich gerne bewegt, dass man Lust an Fitness gewinnt. Dazu will ich beitragen."

Die Sängerin sagt, dass es auch für sie oft nicht einfach gewesen sei, sich zum Sport zu motivieren. "Mein Tipp: Spring jede Früh gleich als erstes in deine Sportkleidung und starte mit Bewegung. Sobald man die Trainingskleidung trägt, steigt auch die Motivation. Je länger ich am Wochenende im Pyjama bleibe, desto geringer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass ich Fitness machen werde..."

Auch sie habe immer wieder mit Unsicherheiten zu kämpfen: "Ich habe nicht den Körper eines Models. Und ich bin wie jede andere Frau auch. Es gibt Tage, an denen ich mich in den Spiegel schaue und einfach nur schrecklich unwohl mit mir selbst fühle." Ein Coach hätte ihr aber einen Tipp gegeben, den sie für ihr Selbstbewusstsein nun jeden Tag befolgt: "Ich schaue in den Spiegel und sage mir, dass ich schön bin. Selbst wenn ich es nicht immer selbst ganz glaube – das Gefühl, schön zu sein, wird zum Automatismus. Und damit zur zweiten Natur."

Thema: Hollywood