Ressort
Du befindest dich hier:

Nach Überdosis: Demi Lovato musste ins Krankenhaus

Die US-Sängerin wurde am 24. Juli wegen einem angeblichen Drogenvorfall ins Krankenhaus gebracht. Erst kürzlich hatte sie in ihrer Single "Sober" von ihrem Kampf mit der Sucht gesungen.

von

Nach Überdosis: Demi Lovato musste ins Krankenhaus
© 2018 Getty Images

Laut TMZ wurde die junge Sängerin am 24. Juli mit der Rettung ins Krankenhaus gefahren. Schuld daran soll eine angebliche Heroin-Überdosis sein. Mittlerweile wurde jedoch die Vermutung mit dem Heroin von offizieller Stelle dementiert: Lovatos Management bleibt dabei, die Substanz nicht zu benennen.

Anfangs gab es noch keine offizielle Bestätigung von Seiten der Familie, des Managements oder der Polizei. Gemeldet wurde nur, dass eine 25-Jährige Frau aus den Hollywood Hills in Los Angeles ins Spital gebracht worden war. Doch mittlerweile hat sich Lovatos Manager bei Bustle gemeldet: "Demi ist wach und mit ihrer Familie zusammen, die allen danken wollen, die an Demi geglaubt und für sie gebetet haben. Manche der Informationen, die im Umlauf sind, sind nicht richtig und die Familie wünscht sich, dass ihre Privatsphäre gewahrt wird, so lange sich ihr Gesundheitszustand nicht verbessert hat. Ihre Erholung ist das Wichtigste in diesem Moment!"

Die amerikanische Sängerin hatte schon in der Vergangenheit offen über Probleme mit ihrer Psyche und Drogen gesprochen. Im März 2018 feierte sie aber sechs Jahre Abstinenz mit diesem Twitter-Posting:

Iihre Fans feierten ihr Durchhaltevermögen. Doch im Juni hat Lovato dann eine Single namens "Sober" veröffentlicht, in der sie offensichtlich von ihrem Rückfall singt. "I'am not sober anymore", heißt es in den Lyrics und weiter: "I'm sorry that I'm here again / I promise I'll get help / It wasn't my intention / I'm sorry to myself." Celebs wie Riverdale-Schauspielerin Lili Reinhart oder Ariana Grande stehen hinter Lovato und bekunden derweil mit Tweets ihre Solidarität:

Thema: Society