Ressort
Du befindest dich hier:

"Bachelor" Daniela: "Magic Moment!"

Sie bekam die 1. Rose der Romantik-Reality, aber nicht das 1. Date. Bachelor-Kandidatin Daniela Michalski befindet trotzdem: "Es waren magische Momente...."

von

"Bachelor" Daniela: "Magic Moment!"

Daniela Michalski: War als Model mega-erfolgreich. Sagt sie.

© RTL

Kennt ihr Daniela Michalski? Nein? Verblüffend. Denn wenn man den Erzählungen von Frau Michalsi Glauben schenken will, dann ist sie eigentlich in einem Atemzug mit Naomi Campbell, Kate Moss oder Claudia Schiffer zu nennen. Mindestens.

Weil: Daniela Michalski, aparte 37 Jahre alt, modelte schon für Laura Biagotti, Guess Jeans , hatte "Condè Nast -Veröffentlichungen weeeeeltweit", war am Cover der Cosmopolitan , stöckelte mit Mark Wahlberg für Calvin Klein am Laufsteg und posierte mit der daneben vermutlich verblassenden Laetitia Casta in einer Esprit -Kampagne.

Sagt Daniela Michalski.

Wir überprüfen dies nun nicht, sondern stellen uns lieber eine andere Frage: Was zur Hölle macht so ein Top-Top-Top-Model von Weltformat (außerdem noch "Moderatorin und Schauspielerin", war ja fast klar ) im RTL-Romantik-Ausgedinge "Der Bachelor" (Mi, 20.15 Uhr)?

Daniela kann vieles und einiges. Etwa Yoga

Um den Mann, das ahnt man schon, geht es jedenfalls nicht vorrangig. Eher nutzt sie das Format stattdessen als Karrieresprungbrett, vor allem ins Fernsehen. Weil Moderatorin sein, das ist heutzutage kein Honigschlecken mehr, selbst als ehemaliges Mega-Model. Ungeniert kichernd fragte Daniela schon in der ersten Folge: "Wäre ich sonst hier?

Daniela: "Ein Magic Moment!"

Doch nun, nach Folge 2, klingen ihre Antworten bereits professionalisierter. "Der Typ gefällt mir! Es war schon irgendwie ein Magic Moment, als ich die Rolle getauscht und ich Christian eine Rose überreicht habe und die Worte flossen," gibt sie im Interview mit dem deutschen Klatsch-Portal Starflash.de gewandt zu Protokoll. "Wie die erste Begegnung gezeigt hat und es Chris gesagt hat „...es hat harmoniert“. Vom ersten Augenblick Harmonie... das sagt doch alles. Ich habe ihn halt beeindruckt."

So sah er aus, der "Magic Moment"

Warum der "Bachelor" Christian "Chris" Tews (33) so "weggeflasht" von ihr war, dafür hat die Dame eine durchwegs überzeugende Erklärung: "Ich glaube so ein Gesamtpaket hat der Bachelor (und auch das deutsche TV) bisher noch nicht gesehen und auch nicht erwartet: Topmodel, Schauspielerin, Moderatorin und Testfahrerin, dazu noch gutaussehend, witzig, redegewandt, einfallsreich. Und mit einer Vergangenheit, über die sich ein ganzes Buch schreiben ließe." (Es steht zu befürchten: nach den Biographien von Dieter Bohlen und Boris Becker dräut uns in wenigen Wochen jene von Miss Michalski... wir räumen bereits atemlos den Platz im Buchregal. )

Ihre Beschreibung der Bachelor-Qualitäten fällt da freilich bescheidener aus: "Chris ist sehr attraktiv. Aber ich fand Vorjahres-Bachelor Jan Kralitschka optisch auch sehr ansprechend." Immerhin gesteht sie ein: "Den müsste ich aber persönlich kennenlernen, um sein Wesen kennenzulernen. Optik ist mir nicht das Wichtigste."

Das dürfte schon ihre Karriereplanung sein, denn Daniela Michalski hebt bereits dienlich die Hand für eine Reihe auf den "Bachelor" folgende Formate: "Bei ‚Let´s Dance‘ oder ähnlichen Formate gerne. Ich tanze leidenschaftlich gerne (Latin, Hip Hop, Street Dance). Das Dschungelcamp gucke ich gerne, aber mitmachen? Ich weiß nicht, zumal ich eine ausgeprägte Schlangen- und Spinnenphobie habe, wie sich bei mehreren Shoots in Marokko, Miami und Indien herausgestellt hat."

Nun, wie sich bei mehreren Gelegenheiten herausgestellt hat: Stimmt der Zaster, lässt sich auch so manche Phobie überwinden.

Thema: Der Bachelor