Ressort
Du befindest dich hier:

"Der Bachelor": Wurde auf Xing gecastet

Auf Twitter kursiert ein Bild, das uns verrät, dass der neue Bachelor vielleicht über "Xing" gecastet wurde. Zumindest schrieb RTL einen potentiellen Kandidaten über die Plattform an: Der war weniger begeistert.


"Der Bachelor": Wurde auf Xing gecastet
© RTL / Stefan Gregorowius

Der Mail-Verkehr zwischen dem "Bachelor"-Sender RTL und einem gewissen "Dr. Arne Scheschonk" bringt derzeit die Twitter-Community zum Schmunzeln. Denn Dr. Arne Scheschonk wurde - zumindest, wenn man dem via Twitter verbreiteten Screenshots der Mails Glauben schenken will - von der "Bachelor"-Produktionsfirma via Online-Netzwerk "Xing" die Rolle als Rosenverteiler in der neuen Staffel angeboten.

Herr Scheschonk allerdings war von dem Angebot weniger begeistert. Er servierte neben einer Absage auch noch eine deutliche Meinung zur RTL-Kuppelshow.

Wir haben den humorigen Mailverkehr, der zwischen der "Bachelor"-Produktionsfirma und Dr. Scheschonk via "Xing" lief, für euch dokumentiert:

1. Die Anfrage von RTL

Sehr geehrter Herr Scheschonk,

mein Name ist XXX und ich arbeite für die ITV Studios Germany GmbH, eine der renommiertesten deutschen TV-Produktionsfirmen. Ich bin aufgrund Ihres sympathischen Fotos und Ihrer interessanten Tätigkeiten auf Ihrem Profil gelandet.

Wir produzieren das Primetime-Format "Der Bachelor" für den Sender RTL, das im Januar und Februar mit bis zu 5,8 Millionen Zuschauern sehr erfolgreich ausgestrahlt wurde. Für unsere nächste Staffel, sind wir nun auf der Suche nach einem neuen Bachelor - vielleicht sind es ja Sie?!

Deswegen wären meine ersten - zugegeben - etwas frechen Fragen an Sie, ob Sie denn zufällig Single sind und sich des Weiteren vorstellen könnten, auf diesem Wege Ihre Traumfrau zu finden?

(...)

Der Bachelor lernt im Laufe der Produktion eine Vielzahl attraktiver Single-Frauen kennen und teilt mit ihnen luxuriöse, abenteuerliche und außergewöhnliche Erlebnisse. (...)

Meine Frage ist, ob Sie sich prinzipiell eine Teilnahme vorstellen können und Interesse haben in einem Telefonat mehr zu erfahren?

(...)

Vielen Dank und herzliche Grüße,
XXX

2. Die deutliche Antwort von Dr. Arne Scheschonk

Liebe Frau XXX,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage vom Dienstag. Ich fühle mich sehr geschmeichelt, dass Sie mich als geeignet für das RTL-Format "Der Bachelor" halten. Auch meine Oma, ein ganz großer Sascha Hehn Fan, wäre sicherlich entzückt und stolz wie Oskar - hat sie doch meine Karriere weit abseits vom Rampenlicht immer nur mit Skepsis verfolgt.

Es ist natürlich eine große Verlockung, 25 verzweifelte Frauen kennenzulernen, die für etwas Trinkgeld und Sendezeit bereit sind, so ziemlich alles zu tun. Mein ganzes Leben habe ich auf den Moment hingearbeitet, endlich zusammen mit meinen Vorbildern Heidi Klum, Dieter Bohlen und Dirk Bach Koitalaspirantinnen für eine Bungaparty auf RTL-Kosten zu casten. Und ganz sicher läge mir nichts ferner, als mich allwöchentlich zur Projektionsfläche für die unerfüllten Lebensphantasien enttäuschter Prekariats-Mittvierziger zu machen, da sich im Gegenzug so mannigfaltige Möglichkeiten eröffnen.

Dauerhafter Ruhm, Ehre und öffentliche Wertschätzung gehen mit der Mattscheibenpräsenz als Castingteilnehmer auf RTL ja quasi Hand-in-Hand. Ich male mir bereits jetzt meine Anschlusskarriere als Alleinunterhalter am Ballermann, Moderator bei 9Live und später dann, im Alter, als Eintänzer auf der MS Europa aus.

Im Übrigen sei Ihnen und den Formatschöpfern an dieser Stelle dazu gratuliert, so exotische und fast schon verloren geglaubte Vermählungsrituale in so liebevoller Art und Weise wieder mit Leben zu erfüllen und damit 50 Jahre überflüssiger Emanzipationsgeschichte endlich ein Ende zu setzen. Dass Oliver Kalkofe das Format aber als eine "widerwärtig chauvinistische Edelschnäpfenauslese" bezeichnet, lässt in mir Zweifel aufkommen, weshalb ich mir noch ein wenig Bedenkzeit ausbitten möchte. Ich melde mich dann umgehend bei Ihnen - ganz bestimmt.

Viele Grüße,
Ihr Bachelor

Die ganze Konversation findet ihr hier .