Ressort
Du befindest dich hier:

Der perfekte Lidstrich

Er verleiht den Augen mehr Ausdruck und ist für jedes Schminktäschchen unentbehrlich! Ob nun flüssig oder pudrig: Für welche Art von Eyeliner man sich entscheidet, hängt ganz von der eigenen Fingerfertigkeit ab!


Der perfekte Lidstrich

Gel-Eyeliner.
Perfektes Tool für Experten.
WAS SIE KÖNNEN: Gel-Eyeliner haben eine creme- oder gelartige Konsistenz, sind meist in Tiegeln und werden mit einem Pinsel aufgetragen. Ihr Bonus: Sie halten lange, sind wisch- und wasserfest, trocknen schnell und verlaufen beim Schminken nicht. Das Auftragen mit Pinsel erfordert aber viel Übung!
WIE MAN SIE ANWENDET: Pinsel leicht anfeuchten, Farbe aufnehmen und die Linie wie gewünscht ziehen. Tipp: Für Extrahalt das Lid vorher mit Puder grundieren.

Puder-Eyeliner.
Einfach und unkompliziert aufzutragen.
WAS SIE KÖNNEN: Verpackt sehen diese gepressten Puder-Eyeliner aus wie Lidschatten und werden auch ähnlich gehandhabt. Man kann sie mit einem trockenen oder befeuchteten Pinsel (je nach gewünschter Intensität) anwenden und damit sowohl dünnere als auch dickere Linien ziehen. Kleiner Nachteil: Müssen öfters aufgefrischt werden.
WIE MAN SIE ANWENDET: Den pudrigen Liner wie einen herkömmlichen Lidschatten auftragen. Die Farbe einfach mit dem Applikator aufnehmen und die Linie ziehen. Tipp: Betont auch den unteren Wimpernkranz sehr schön.

Khol-Eyeliner.
Für Anfänger geeignet.
WAS SIE KÖNNEN: Mit ihnen lassen sich Linien zwar weniger präzise zeichnen als mit den flüssigen Kollegen, sie sind aber einfach in der Anwendung und verhelfen uns zu weichen, natürlichen Konturen. Den Khol-Liner gibt es in Bleistiftform zum Anspitzen sowie als automatischen Stick zum Herausdrehen.
WIE MAN SIE ANWENDET:
Je nach Anspitzung sind feine und dicke Striche möglich. Tipp: Linie wie gewünscht ziehen. Für einen Smoky-Effekt danach mit dem Filz-Applikator am Ende verwischen.

Liquid-Eyeliner.
Exaktes Profi-Werkzeug.
WAS SIE KÖNNEN: Ob dezent oder intensiv – flüssige Eyeliner machen jede Linie möglich, sind aber eher was für geübte Hände! Die feine Textur lässt sich gut auftragen, sorgt für ein gleichmäßiges Ergebnis und hält sehr lange.
WIE MAN SIE ANWENDET: Ellenbogen aufstützen, dadurch ist die Hand ruhiger. Jetzt mit dem flüssigen Liner mehrere kleine Punkte entlang des Oberlids zeichnen. Diese dann miteinander verbinden, fertig ist der perfekte Lidstrich! Mit täglicher Übung erübrigt sich aber dieser Trick bestimmt!

Sie wissen nicht, welche Wimperntusche die Richtige für Sie ist, dann hier klicken .

Redaktion: Gordana Peric