Ressort
Du befindest dich hier:

Der Trend, der unter die Haut geht: Tattoos sind nicht nur bei Hollywoodstars en vogue!

Ob Hollywoodstar oder Präsidentengattin: Tattoos sind salonfähig geworden! Wir haben 10 Frauen gefragt, was sie zu ihren Tattoos bewogen hat, und verraten die wichtigsten Infos zu diesem Trend, der unter die Haut geht.

von

Der Trend, der unter die Haut geht: Tattoos sind nicht nur bei Hollywoodstars en vogue!
© Oliver Topf

Ob Wildfang à la Angelina Jolie, brave Beauty à la Gwyneth Paltrow oder hochseriöse Präsidentengattin à la Bettina Wulff in Deutschland: Immer mehr erfolgreiche und selbstbewusste Frauen lassen sich tätowieren – und zeigen die Ergebnisse auch voller Stolz! Damit haben sie die bunten Bildchen nicht nur vom einstigen Schmuddel-Image befreit, sondern auch einen regelrechten Tattoo-Boom quer durch alle Klassen und Altersstufen ausgelöst. Da eine Tätowierung aber wortwörtlich unter die Haut geht und sich später nur aufwendig wieder entfernen lässt, will sie vorher gut durchdacht sein. In unserm Tattoo-Guide erfahren Sie alles, was Sie vor dem ersten Piks wissen sollten!

Die Grund-Info
Für ein Tattoo wird mit der Nadel einer Tätowiermaschine spezielles Tätowierpigment (Farbe) in die Haut gestochen. Die farbe gelangt so in die mittlere Hautschicht, die sogenannte Lederhaut, wo sie dann dauerhaft bleibt.

Die Motiv-Suche
Für die Auswahl des richtigen Motivs sollte man sich viel Zeit nehmen. Am individuellsten sind eigene Zeichnungen oder persönliche Motive, die ein guter Tätorwierer 1:1 als Vorlage auf die Haut überträgt. Auf Wunsch fertigt er aber auch eigene Vorschläge an. Wer Inspiration sucht, findet in jedem Studio Motivmappen zum Blättern. Sind sie außerdem noch mit Fotos versehen, bekommt man auch gleich einen Eindruck vom Können des Tattookünstlers und kann am konkreten Beispiel auch gleich die Preisfrage klären. Je nach Motiv und Tätowierer können die Kosten zwischen € 150,- und € 1.500,- liegen.

LESEN Sie die gesamte Story und den kompletten Tattoo-Guide in WOMAN 17/2010!

Thema: Hollywood