Ressort
Du befindest dich hier:

Der US-Reality-Star Kim Kardashian
verteidigt Ehe gegen Publicity-Vorwürfe

US-Reality-Star Kim Kardashian hat sich gegen Vorwürfe verteidigt, ihre kurzlebige Ehe mit Basketballspieler Kris Humphries sei nur ein Werbegag gewesen.


Der US-Reality-Star Kim Kardashian
verteidigt Ehe gegen Publicity-Vorwürfe

Sie habe "aus Liebe geheiratet" und nicht für das Fernsehen, sagte die 31-Jährige am Mittwoch dem australischen Fernsehsender Network Ten. Es sei traurig, dass sie sich überhaupt gegen derartig "lächerliche" Vorwürfe zur Wehr setzen müsse. Alles was sie tue, geschehe jedoch aus Liebe: "Ich bin eine hoffnungslose Romantikerin", beteuerte das Starlet.

Kardashian hatte am Montag nach weniger als drei Monaten Ehe die Trennung von Humphries bekanntgegeben. Der Scheidungsantrag nennt "unüberbrückbare Differenzen" als Grund. Dem australischen Fernsehsender sagte sie, sie habe an eine wohltätige Organisation gespendet, statt ihre Hochzeitsgeschenke zurückzugeben. Kardashian wurde in den USA 2007 durch ein Sex-Video bekannt, dass sie mit ihrem damaligen Freund zeigte. Inzwischen gibt es eine Reality-TV-Serie über die Kardashian-Familie.

(apa/red)