Ressort
Du befindest dich hier:

Design aus Österreich: lu

Bequemlichkeit und Tragbarkeit gepaart mit Farbenfreude - die Mode der heimischen Designerin Ursula Lidy.

von

lu design
© lu design

Markenzeichen des heimischen Labels lu ist der Fokus auf die Bequemlichkeit und Tragbarkeit jedes einzelnen Teils der Kleinserien sowie Einzelstücke. Dabei helfen die schlichten Schnitte sowie die ausgewählten Materialien - und als Eyecatcher fungieren die satten, aber dennoch sanften Farben. Neben Damenmode setzt Designerin Ursula Lidy auch auf die Produktion von Taschen aus Leder oder Möbelbezugsstoffen, die sich durch ihre Funktionalität auszeichnen und ebenso die schlichte und damit gut kombierbare Schnittführung nicht vermissen lassen.

Wir sprachen mit der Designerin über ihre Kollektion, ihren Stil und zukünftige Modeevents in Österreich:

WOMAN: In welchem Alter hast du begonnen, dich für Mode zu interessieren? Und gab es vielleicht einen bestimmten Anlass dazu?
Ursula: Ein genaues Alter kann ich eigentlich gar nicht nennen, Mode war immer schon ein Thema für mich. Ich wusste auch schon sehr früh, dass ich nach Wien in eine Modeschule gehen will - das ist jetzt schon einige Zeit her und ich habe meine Entscheidung bis heute nicht bereut.

WOMAN: Was ist Mode für dich?
Ursula: Mode bedeutet für mich ein Weg, sich selbst auszudrücken. Durch das, was man trägt, spiegelt man ja in gewisser Weise seine Persönlichkeit wieder und kreiert dadurch seinen eigenen Stil, der auf andere Menschen wirkt – sei es positiv oder negativ.

lu design

WOMAN: Wie würdest Du bisher Deine Reise durch die Modewelt beschreiben?
Ursula: Wie vorhin schon erwähnt, hab ich schon früh gewusst, was mich interessiert. Allerdings habe ich mich nach meiner Ausbildung eher am Theater gesehen. So hab ich anfangs hauptberuflich an verschiedenen Theaterhäusern Wiens im Kostümbereich gearbeitet und die Modesache nebenbei laufen lassen. Aber seit der Geschäftseröffnung der Näherei Apfel letzten Jahres, ist es jetzt genau umgekehrt. Und das fühlt sich für mich richtig an.

WOMAN: Was hat Dich zu Deiner aktuellen Kollektion inspiriert?
Ursula: Mich beeinflussen viele Sachen, vor allem die Menschen aus dem alltäglichen Leben. Wenn ich auf der Straße oder beim Ausgehen am Abend etwas sehe, das mir gefällt, versuche ich mich bei meinem Brainstorming für neue Modelle daran zu erinnern und es in die Kollektion einfließen zu lassen. Meine Kollektionen und Einzelstücke sollen zu jeder Zeit tragbar sein und der Trägerin ein gutes und bequemes Gefühl verleihen.

lu design

WOMAN: Hast Du einen persönlichen Favoriten daraus?
Ursula: Hmmm - eigentlich versuche ich meine Mode so zu schneidern, dass jedes Teil zu einem Besonderen wird. Somit kann ich jetzt eigentlich keinen persönlichen Favoriten auswählen.

WOMAN: Welche Persönlichkeit würdest Du gerne in Deiner Kollektion sehen?
Ursula: Es gibt eigentlich nicht „die“ eine besondere Persönlichkeit, die ich in meiner Mode sehen möchte. Ich freue mich über jede Frau, welche sich ein Kleidungsstück oder eine Tasche aus meiner Kollektion aussucht. Es macht mich immer wieder ein bisschen stolz, wenn ich eine Frau auf der Straße sehe, die ein Shirt, einen Rock oder eine Tasche von mir trägt. Das macht Lust und Freude, weiter zu machen.

WOMAN: Was sind deine aktuellen Pläne und/oder Ziele?
Ursula: Wichtig ist für mich in den nächsten Monaten, mich gut für diverse Modeevents vorzubereiten. Der Herbst wird eine große Herausforderung. Geplant ist nämlich eine Modenschau mit den Nachbargeschäften in der Kettenbrückengasse, der Fashion-Check-In im Le Meridien und die Blickfang im MAK. Ansonsten wünsch ich mir, dass meine Kollektionen weiterhin so gut angenommen werden, damit der Weg in der Modelandschaft für mein Modelabel lu weitergeht.

lu design

WOMAN: Welche Fashion-Sünden verbergen sich in deinem Kleiderschrank oder zumindest in deiner Erinnerung?
Ursula: Anscheinend hab ich diese Mode-Sünden gut verdrängt, ich kann mich jetzt eigentlich auf die Schnelle an keine bewusst erinnern. Oder vielleicht sehe ich sie selbst gar nicht als eine. Aus meiner Kindheit kann ich mich dunkel an die Steghosen in den 1990er Jahren erinnern – die würd ich jetzt wohl nicht mehr tragen…

WOMAN: Wie würdest du deinen Modestil beschreiben?
Ursula: Ich versuche mich immer bequem zu kleiden, damit ich mich ganzen Tag mit einem Outfit wohlfühle. Es ist mir wichtig meine eigene Mode zu tragen, weil ich ja auch voll und ganz hinter meinem Label stehe. Wenn ich mich für einen besonderen Anlass schick mache, soll das Outfit immer noch bequem sein.

WOMAN: Was ist für dich ein modisches Must-Have?
Ursula: Ein kleines Schwarzes sollte im Kleiderschrank nicht fehlen… natürlich von lu! ;-)

lu design

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.