Ressort
Du befindest dich hier:

Statt S, M und L gibts jetzt die Größen "Lovely" und "Fabulous"

Welche Größe trägst du? Medium? Large? 36? 44? Wäre es nicht viel netter, wenn du stattdessen die Größen "Lovely" oder "Stunning" tragen würdest?

von

Statt S, M und L gibts jetzt die Größen "Lovely" und "Fabulous"
© Instagram/Neonmoonco

"Haben Sie das Top auch in ... äh ... Large?" - Shoppen ist nicht immer lustig. Wie soll eine Frau ein positives Körperbild bekommen, wenn ihr Körper in "klein" und "groß", "small" und "large" vermessen wird? Also: Jetzt nicht falsch verstehen. Es braucht bestimmte Maßvorgaben, damit man weiß, in welches Regal man grapschen kann. Und welche Kleider eher für in sechs bis 12 Monaten bestimmt sind (Vorsatz, falls man es mal wieder ins Fitnessstudio schafft ).

Damit will die Dessous-Marke Neon Moon aufräumen. "Sprache hat viel damit zu tun, wie wir uns selbst wahrnehmen," so CEO Hayat Rachi. "Dazu kommt, dass viele Frauen vor Scham, eine große Größe bei der Verkäuferin anzufragen, lieber eine Nummer kleiner verlangen. Die passt ihnen dann nicht wirklich - und sie fühlen sich erneut schlecht."

Deshalb gibt bei bei dem Label ab jetzt nur mehr folgende Größen-Bezeichnungen: "Lovely", "Gorgeous", "Beautiful", "Fabulous" und "Stunning".

Jetzt stell' dir mal vor: Du bestellst im Geschäft einmal BH-Top "Beautiful" und ein Höschen in "Fabulous"! Das macht doch was mit dir.... Nämlich tatsächlich etwas positives. Neon Moon-Chefin Rachi: "Wir Frauen reden uns sowieso immer schlechter, als wir sind. Wir wollen, dass Frauen sich und ihren Körper endlich mehr feiern." Sie ist überzeugt: Je positiver wir über unseren Body sprechen, desto mehr gewinnen wir ihn auch lieb.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.