Ressort
Du befindest dich hier:

Diese 4 Dessous-Labels solltest du kennen!

Wenn wir sexy Dessous tragen, fühlen wir uns sofort erotischer. Wir präsentieren 4 neue Lingerie-Labels, verführerische Mode für alle Größen machen!


Diese 4 Dessous-Labels solltest du kennen!
© Instagram/GooseberryIntimates

Natürlich sind die Dessous des britischen Labels "Agent Provocateur" ein Traum! Perfekt sitzende BHs und Höschen, provokant geschnitten und aus teurer Spitze oder Seide. Aber 350,- Euro für einen Bra? Bis zu 500,- Euro für ein Set? Wer kann denn das bezahlen...?

Weshalb wir auf der Suche nach Dessous sind, die leistbar – und trotzdem nicht weniger verführerisch sind. Vor allem aber soll die Unterwäsche in diesem Frühjahr wieder unter Blusen oder Tops hervorblitzen. Es wäre also nicht schlecht, neben der praktischen Baumwolle auch ein paar sexy Spitzen-Teile für den Show-Off zu besitzen...

Wir präsentieren euch hier vier neue Dessous-Labels, die mit erotischer Wäsche zu günstigen Preisen punkten.

1. GOOSEBERRY INTIMATES

Wenn du amerikanischen Instagram-Stars folgst, kommst du an "Gooseberry Intimates" kaum vorbei. Das Label, das im indonesischen Bali gegründet wurde, setzt komplett auf eine Social Media-Strategie: Statt Models werden Influencer-Mädels als Kampagnen-Gesichter (und vor allem Körper) gebucht. Die extrem verführerischen Spitzen-Dessous kosten ab 39,- Euro (Höschen), für die günstigsten BHs und Bralettes legt man ab 49,- Euro ab. Achtung: Fürs Shipping fallen nochmals 8,- Euro an.

2. AIMEE-CHERIE INTIMATES

Das australische Label "Aimee-Cherie Intimates" ist ausschließlich für Frauen mit kleinen Brüsten. Denn die zarten Spitzen-Bralettes kommen gänzlich ohne Bügel aus, bieten also keine Stütze. Die erotischen Kunstwerke kosten zwischen 40,- und 89,- Euro, für die Lieferung werden nochmals 10,- Euro fällig.

3. LONELY LINGERIE

"Lonely Lingerie" stammt aus Neuseeland – und ist eines unserer neuen Lieblings-Labels. Denn im Gegensatz zu anderen Dessous-Marken werden die Teile nicht von perfekten Modelfiguren, sondern von ganz normalen Frauen präsentiert. Dementsprechend leicht fällt die Identifikation, denn frau kann sich so besser vorstellen, wie die Teile dann an ihr aussehen werden. Die Preise für einen BH liegen bei etwa 60,- Euro – allerdings kommen an Steuern und Lieferkosten nach Österreich etwa 40,- Euro dazu.

4. HOPELESS LINGERIE

"Düster und romantisch" – so beschreibt das australische Label "Hopeless Lingerie" seine Entwürfe. Tatsächlich gibt es dezente Bondage-Elemente – die aber geschmackvoll und sexy. Auf Instagram zeigt "Hopeless" ebenfalls teilweise Frauen mit kurvigen Körpern. Und zeigt damit, wie unglaublich erotisch ein paar Pölsterchen sein können. BHs bekommt man bereits ab 50,- Euro, allerdings werden ebenfalls Shipping-Gebühren in Höhe von 15,- Euro fällig.

Thema: Dessous

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.