Ressort
Du befindest dich hier:

Detox: Tipps für den Frühjahrsputz

Gönne deinem Körper nach der Weihnachtsschlemmerei und vor der Faschingsvöllerei einen Frühjahrsputz. Hier unsere fünf Detox-Tipps.


Detox: Tipps für den Frühjahrsputz
© Digital Vision/Thinkstock
1

Wenn du deinem Körper einen "Frühjahrsputz" gönnst, steht ganz oben auf der "To-do-Liste": Darmreinigung. Solltest du über ein verlängertes Wochenende detoxen, unterstütze deinen Darm bei der Selbstreinigung damit: Trinke morgens auf nüchternen Magen 200 Milliliter Wasser mit einem Teelöffel Flohsamen (in der Apotheke erhältlich). Gut verrühren und trinken. Die Verdauung wird gefördert und Giftstoffe werden abtransportiert.

2

Während des Entgiftens gilt: Drei Liter Wasser am Tag trinken. Wem Wasser auf Dauer etwas zu fad ist, darf auch Tee trinken. Mit dem aromatischen Heißgetränk kann man das Entgiften sogar noch optimieren. Brennnesseltee beispielsweise hat eine entwässernde Wirkung: Giftstoffe und überschüssige Wasseransammlungen werden schneller ausgeschieden. Tipp: Probiere die neue Sorte "Detox" mit Aroniabeere und Brennnessel von Teekanne aus der "Harmonie für Körper & Seele"-Linie.

3

Ganz wichtig: Beim Entgiften geht es weder ums Abnehmen noch ums Hungern. Die Auswahl der Lebensmittel spielt aber eine große Rolle. Getreideerzeugnisse, Süßigkeiten und tierische Produkte machen den Körper sauer. Sprich: Mit einem Frühjahrsputz kannst du deinen Basen-Säure-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen. Ein Helferlein ist die Zauberknolle namens Erdäpfel. Unser Tipp: Lege einen Erdäpfeltag ein. Iss morgens, mittags sowie abends nur gekochte Erdäpfel. Sie wirken entwässernd, sind leicht verdaulich und entlasten den Darm.

4

Gönne deinem Körper auch eine Auszeit, am besten bei einem entspannenden Bad. Achtung: Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, das reizt die Haut. 35 bis 38 Grad sind perfekt. Tipp: Kaufe dir in der Apotheke oder im Drogeriemarkt ein Basensalz und reichere damit das Badewasser an. Es stabilisiert nicht nur den pH-Wert der Haut, sondern unterstützt den Körper auch beim Entschlacken.

5

Bewegung sollte auch am Plan stehen, denn so bleibt dein Kreislauf in Schwung. Nutze zum Beispiel das Stiegenhaus als Fitnesscenter: egal, ob am Arbeitsplatz oder Zuhause, ab ins Treppenhaus! Täglich 200 Stufen zu steigen, ist sehr effektiv. Oder: Probiere zwischendurch diese Detox-Übungen aus. Sie kurbeln die Energie an und bringen die Lymphe zum Fließen.