Ressort
Du befindest dich hier:

Meghan und Kate auf Dianas Spuren: Das royale Style-Duell

Herzogin Kate und Meghan Markle sind Fashion-Vorbilder für Frauen auf der ganzen Welt. Dabei scheinen die Schwägerinnen vor allem auf einen Look zu setzen: den ihrer verstorbenen Schwiegermutter Lady Diana.

von

Meghan und Kate auf Dianas Spuren: Das royale Style-Duell
© Getty Images

Herzogin Kate hat über die Jahre eine eher schräge Styling-Vorliebe entwickelt. Und wir sprechen jetzt nicht davon, dass sie sich bis heute penibelst an den royalen Dresscode hält und selbst im Hochsommer Strumpfhosen trägt. Nein. Wir wollen heute diskutieren, warum es dann doch ein bisserl komisch ist, dass sich die Herzogin gerne wie ihre verstorbene Schwiegermutter, Prinzessin Diana, kleidet. Erstaunlicherweise ist sie damit in bester Gesellschaft. Auch Schwägerin Meghan Markle zollt Lady Di kleidungstechnisch regelmäßig Tribut.

Die berühmtesten (und eindeutigsten) Ereignisse, bei denen sich Kate als Diana-Kleider-Klon präsentierte, waren dabei mit Sicherheit die Geburten ihrer beiden Söhne. Einmal trug die Herzogin ein spezielles Jenny Packham-Kleid, das an das blaue Tupfen-Dress erinnerte, das Diana 1981 anhatte, als William geboren wurde. Das andere Mal präsentierte sie ihr Baby in leuchtendem Rot. So, wie es schon Lady Di getan hatte, als Söhnchen Harry 1984 zur Welt kam.


Embed from Getty Images
Embed from Getty Images


Bei anderen Anlässen waren die Ähnlichkeiten in der Kleiderwahl subtiler und ließen mehr Spielraum für Spekulationen: eine ähnliche Hut-Mantel-Kombi, eine Brosche, die Farbwahl eines Outfits. Aber passiert das Ganze wirklich jedes Mal absichtlich? Immerhin feiern die späten Achtziger und Neunziger in den letzten Jahren ein absolutes Comeback. Ist es also wirklich so abwegig, dass Kate und Meghan Markle sich ab und an wie ihre Schwiegermutter kleiden, wenn sich auch der Rest der Welt anzieht, als entspränge er direkt dem Denver Clan?


Embed from Getty Images
Embed from Getty Images


Royale ExpertInnen sind sich uneinig. Manche glauben, dass die Schwiegertöchter bestimmte Styles als Hommage an die verstorbene Prinzessin auswählen, dass etwas, das Diana trug, direkten Einfluss darauf hat was Kate und Meghan heute anziehen. Es gibt aber auch einen beträchtlichen Teil, der der Meinung ist, dass dies nichts weiter als eine von den Medien geschaffene Fantasie ist.


Embed from Getty Images
Embed from Getty Images
Embed from Getty Images


Susan Kelley sieht es so. Sie betreibt den Instagram-Account "What Kate Wore" und analysiert den Style der royalen Copycats ganz genau: "Herzogin Kate hat einen Abschluss in Kunstgeschichte. Sie achtet auf Details und Design. Und auch Meghan weiß als Schauspielerin, dass es oft auf Kleinigkeiten ankommt!", schreibt die Expertin auf Social Media. Dass die beiden Diana als Inspirationsquelle sehen, mache laut Kelley nur Sinn: "Für mich sind diese Outfits eine Hommage, ein Zeichen von Respekt und Anerkennung."

Außerdem gehören Kate und Meghan zu den meistfotografierten Frauen der Welt. Kelley: "Sie sind Teil einer Familie, deren Image streng kontrolliert wird und die die Macht der Symbolik so gut versteht, dass nichts, insbesondere kein Kleid, zufällig ausgewählt wird!"


Embed from Getty Images


Der gewünschte Effekt? Prinzessin Diana soll durch Meghan Markle und Kate Middleton weiterleben. Es ist zweifellos ein ungewöhnliches Verhalten für eine Schwiegertochter. Aber wer hat schon eine Schwiegermutter, die die berühmteste Frau der Welt war, eine Stilikone, die DesignerInnen bis heute inspiriert? Eben.


Embed from Getty Images



Embed from Getty Images