Ressort
Du befindest dich hier:

Zu dick, zu dünn? Egal! #stopbodyshaming

"Liebe deinen Körper und steh zu deinen Rundungen" - egal ob du für andere als "zu dünn", oder "zu dick" giltst. Die Aktion #stopbodyshaming will mehr Toleranz für das von den Medien geprägte Körperbewusstsein.

von
Kommentare: 1

stopbodyshaming
© Photo by Thinkstock

Es gibt einen neuen Trend: Mit dem Hashtag #stopbodyshaming wird dem leider immer noch herrschenden Magertrend erneut der Kampf angesagt. Das Ziel der Aktion, die gerade in allen sozialen Netzwerken, vor allem aber auf Twitter und Instagram die Runde macht, ist, dass sich jeder, egal ob Mann oder Frau, dick oder dünn, in seinem Körper wohlfühlen sollte. Vor allem das sich für den eigenen Körper zu schämen, soll somit endgültig aufgehört werden.

stopbodyshaming

Auf der gesamten Welt laden Menschen jeden Alters Ganzkörper-Fotos und vor allem Fotos ihrer Problemzonen - gerne verwendetes und häufig auftauchendes Motiv ist die Bauch-Region - hoch. Die Idee dahinter: "Schaut mich an, ich bin zwar nicht perfekt, aber ich bin echt und schön."

Positives Feedback
Und die Aktion scheint bei den Userinnen und Usern anzukommen, denn statt Shitstorm und Co gibt es hier Applaus für die vielen unprofessionell aufgenommenen Aufnahmen von "Normalo-Figuren".
Egal, ob das Bäuchlein zu groß ist, oder man aber wegen seiner zierlichen Figur und angeblicher Magersucht-Gerüchte gehänselt wird - alle können mitmachen, alle sind betroffen und alle finden #stopbodyshaming toll!

Brandaktuelles Thema
Mit diesem Internet-Trend wird gleichzeitig ein Nerv der Zeit getroffen, denn immerhin gibt es auch einige Kampagnen wie beispielsweise #iamnoangel, die versuchen, dem Magertrend und den illusorischen Körperbildern entgegen zu wirken.

stopbodyshaming

Hier einige Aufnahmen aus dem Leben der "Normalos"

Kommentare

Autor

Eine wirklich tolle Aktion, die von den Beobachtern sehr gut aufgenommen wurde. Und das ist wahrlich keine Überraschung! Die Frauen zeigen sich so wie sie im wahren Leben auch sind und wirken auf außen sehr sympathisch.
Und manchmal hat man das Gefühl, dass Frauen mit etwas mehr Gewicht vor der Kamera glücklicher wirken.