Ressort
Du befindest dich hier:

Nächsten Sommer tragen wird Dickinis, oder auch nicht.

Phallus & Bikini = Dickini. Das Fashionlabel Namilia hat uns Bikini-Oberteile beschert, die wir gar nicht wirklich mit Worten beschreiben können.

von

Namilia dickini
© shop.namilia.com

ich kann mir gut vorstellen, dass es schockierend war: Frauen mit exorbitant breiten Schultern. Spitz wie eine Lanze und kantig wie ein echter Football-Spieler. In den 1980ern etablierten sich extreme Schulterpolster als Power-Dressing und sorgten sicher auch für Furore. Aber wie es nun mal bei Süchtigen so ist, muss die Dosis immer wieder erhöht werden. Auch im Fashion-Bereich brauchen wir immer mehr und mehr, um schockiert zu sein.

Namilia Dickini

So, nun haben wir den Salat, denn Dickinis sind da und möchten gerne von mutigen Ladys getragen werden. Dieses Modeteil ist übrigens genau das, was der Name schon sagt: Ein Bikini-Oberteil gepaart mit expliziten Penis-Darstellungen. Im Endeffekt schnallt man sich zwei bunte Phalli um die Brust und fertig ist das Outfit.

Diesen Fashion-Wahnsinn hat uns eine Modemarke beschert, die für ihre exzentrischen, extravaganten und sehr provokanten Pieces bekannt ist. Namilia sind Nan Li und Emilia Pfohl,die beide Fashiondesign an der Royal College of Art London studiert haben. Ihre Outfits stehen für modernen Feminismus, für rebellische Frauen, die das tun, was ihnen gefällt.

Namilia Dickini

Der Namilia-Key-Look ist eine Mischung aus Motocross-Anzügen, Streetstyle der 1990er, Sado-Maso und Christina Aguilera im Video "Dirrty". Dann kommt noch ein bisschen ostasiatische Volkstracht, Bondage-Elemente und Neonfarben hinzu. Die Dickinis sind wahrlich nur die Spitze des Eisbergs. Ich glaube kaum, dass wir die Penis-Bikinis auf den Urlaubsstränden erblicken werden, aber sicherlich werden sie die Paradiesvögel unter uns in den heißesten Clubs der Welt rocken.