Ressort
Du befindest dich hier:

Die neue Diät-Sensation

Die neue Diät-Sensation: An zwei Tagen in der Woche konsumieren Sie nur „gesunde“ 650 Kalorien, an fünf Tagen dürfen Sie essen wie gewohnt!

von

Die neue Diät-Sensation
© (c) George Doyle

Die ersten Tage sind bei jeder Diät wunderbar: Sie sind zwar etwas hungrig, aber fest entschlossen, abzunehmen. Und Sie haben Ihren Speiseplan für die Woche fixiert. Sie sind bereit, Opfer zu bringen und für die Traumfigur auf viele leckere Kalorien zu verzichten. Doch nach ein paar Tagen werden Langeweile, Hungerattacken und Gier übermächtig – und auf eins, zwei, drei haben Sie einen Big Mac bestellt und sind beim nächsten Zuckerlgeschäft eingefallen. Es geht auch anders! Stellen Sie sich also vor, Sie müssten nur zwei Tage in der Woche Diät halten und könnten die restlichen fünf ganz „normal“ essen – mit Sonntagsbraten, Kartoffeln als Beilage und dem geliebten Stück Torte als Nachtisch. Kaum vorstellbar? Doch! Britische Wissenschaftler haben herausgefunden, wie das funktionieren kann: Die Experten des „Genesis Cancer Prevention Centre“ in Manchester entwickelten die „intermittent diet“ (Unterbrechungsdiät) beim Versuch, Frauen beim Abnehmen zu helfen – denn Übergewicht erhöht auch das Brustkrebsrisiko .

Verblüffende Studie. In einer Studie teilte das Krebsforschungsinstitut übergewichtige Frauen in zwei Gruppen. Die eine Gruppe wurde auf eine mediterrane Diät mit 1.500 Kalorien gesetzt, die sie alle sieben Tage der Woche einhalten musste. Die andere Gruppe hatte an fünf Tagen der Woche keinerlei Einschränkungen, durfte an den anderen zwei Tagen nur 650 Kalorien zu sich nehmen. An diesen Diät-Tagen waren nur ein Liter Halbfettmilch, vier Portionen Gemüse, eine Portion Obst, ein Liter kalorienreduzierte Drinks plus ein pikanter Drink mit Salzgehalt erlaubt. Dazu eine Vitaminpille. Im Durchschnitt nahmen die beiden Gruppen dieselbe Kalorienmenge pro Woche zu sich, nur unterschiedlich verteilt – und nach einem halben Jahr hatten beide Gruppen etwa sieben Kilo abgenommen. Der wesentliche Unterschied: Bei der Zwei-Tage-Diät waren mehr Frauen bei der Stange geblieben: 44 Prozent hatten durchgehalten, bei der mediterranen Diät nur 32.

Schlank und gesund. Ein weiterer Bonus: Die Frauen, die auf Zwei-Tage-Diät waren, verloren mehr Bauchfett, das mit einem höheren Risiko für Herzleiden und Brustkrebs in Verbindung gebracht wird. „Warum das so ist, wissen wir nicht genau“, sagt Dr. Michelle Harvie vom „Genesis Cancer Prevention Centre“ und kündigt weitere Studien an. Man nimmt an, dass der Körper durch die fünf Tage des „Normalessens“ nicht auf Notfall schaltet und deshalb auch keine Bauchfett-Depots anlegt.

Machen Sie mit! In England und Amerika ist die „intermittent diet“ jedenfalls schon der Renner.

Thema: Diät