Ressort
Du befindest dich hier:

Die besten Diäten

Welche Diäten lassen die Kilos wirklich purzeln? Der "Verein für Konsumenteninformation" testete neue Diätbücher - WOMAN stellt die Sieger vor.

von

Die besten Diäten
© Corbis. All Rights Reserved.

Bei dem Test wurden die unterschiedlichsten Diät-Programme - von der Dukan-Diät bis zu FDH unter die Lupe genommen. Das Fazit der Konsumentenschützer: Viele in neuen Büchern beworbene Diäten haben nur kurzfristigen Effekt, manche sind sogar gesundheitsschädigend. WOMAN stellt jene auf dem Buchmarkt erschienenen Diätprogramme vor, die am besten abschnitten:

Buchtitel: „Ich bin dann mal schlank“

Zum Autor des Buches:

Patric Heizmann ist Sportmanager und Personal Trainer. Das ist auch beim Lesen des Buches spürbar, da es nicht nur hilfreiche Ernährungs- und Sporttipps, sondern auch viele Motivationstipps enthält. Außerdem punktet das Buch mit seiner coolen, bildhaften Sprache – und hat echten Unterhaltungswert.

Empfohlene Ernährung:

Eine ausgewogene Mischkost ist Grundlage des Diät-Programmes. Im Laufe des Tages dürfen immer weniger kohlenhydratreiche Produkte gegessen werden, abends werden Eiweiß-Mahlzeiten empfohlen. Drei Mahlzeiten pro Tag stehen auf dem Speiseplan.

Dank der vom Autor eigens entwickelten Ernährungsuhr, weiß man, wann welche Lebensmittel gegessen werden dürfen.

Die Kohlenhydrate werden vom Heizmann in die Kategorien „sehr gut“, „gut“ und „schlecht“ eingeteilt.

Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Kartoffeln und Naturreis zählen dabei zu der besten Kohlenhydrat-Kategorie. Einen Bogen machen sollten Sie, wie bei fast jeder Diät, um Schoki, Süßigkeiten und Weißmehl. Zu den absoluten No-gos zählen außerdem Kohlenhydrate in Verbindung mit Fett.

Um dem Hunger vorzubeugen, ist außerdem auf eine erschöpfende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Aber Fruchtsäfte und zuckerhaltige Getränke sind Tabu! Das Buch vermittelt zudem wie versteckter Zucker und versteckte Fette erkannt werden können. Auch werden Aromen und Geschmacksverstärker sowie Bioprodukte und deren Mehrwert behandelt. Die vorgeschlagenen Kochrezepte lassen sich schnell und leicht umsetzen.

Sport:

Auch Sport ist bei dieser Diät nicht unwichtig. Neben Ausdaursport wie z.B. Laufen oder Radfahren wird auch Krafttraining mittels verschiedener, dargestellter Übungen empfohlen. Die Übungen werden auf die Fitness des Einzelnen abgestimmt. Mangeln tut es dabei allerdings ein wenig bei den Angaben zur Intensität der Trainingsausführung.

Fazit der Konsumentenschützer:

• Humorvolle, motivierende, unterhaltende Lektüre
• Viele Tipps zur Ernährung und Motivation
• Einfache, schmackhafte Rezepte
• Prinzipiell gutes Sportprogramm
• Nahrungsergänzungsmittel werden empfohlen, obwohl bei richtiger Ernährung hinfällig
• Angaben zur Intensität des Trainings fehlen

Test-Urteil: Gut verständliches Abnehmprinzip, motivierende, unterhaltende Lektüre - mit dieser Methode kann man wirklich abnehmen!

Buchtitel: „Die einfachste Diät der Welt“

Zum Autor des Buches:

Das Abnehmprogramm stammt von Arzt und Motivationsexperte Stefan Frädrich, der bereits in verschiedenen Fernsehshows (z.B. „Besser essen“) aufgetreten ist. Seine Schreibweise ist angenehm und motivierend.

Frädrich teilt das Programm in zwei Phasen ein, wobei die erste der Abnahme und die zweite der Haltung des Gewichts dient. Auf ausreichende Bewegung wird im Buch sehr viel Wert gelegt, was während dem Lesen immer wieder betont wird. Die Ernährung muss bei dieser Methode nicht sofort vollständig verändert werden. Es ist ebenso möglich, zu Beginn nur eine Mahlzeit nach dem im Buch erklärten Plus-Minus-Prinzip umzustellen und sich schrittweise an die Ernährungsmethode zu gewöhnen. Ziel ist es, sich eine Ernährungsweise anzueignen, die man so ein Leben lang beibehalten kann.

Empfohlene Ernährung:

Die Ernährung dieser Diät basiert wie erwähnt auf dem Plus-Minus-Prinzip. Alle Lebensmittel werden in verschiedene Kategorien eingeteilt: plus, plusplus, null und minus – je nachdem, ob sie sich auf die Hüften schlagen oder eher schlank machen.

Zu essen gibt es gesunde Mischkost. Salat, Gemüse, Obst oder Vollkornprodukte dürfen dabei reichlich verzerrt werden – ebenso ist es wichtig viel Wasser zu trinken. Eine weitere bedeutende Ernährungsregel ist die „Bunt statt Braun“-Regel: sie besagt, dass alle Produkte die ins bräunliche gehen z.B. Brot, Pommes, Cola, Bier, Grillwurst, Kartoffelbrei oder Nougatcreme, den Zusatz „plus“ bekommen. Bunte Lebensmittel (Obst & Gemüse) fallen in die Kategorie „minus“. In den Kochrezepten werden grundsätzlich immer die Light-Versionen genannt. Frädrich empfiehlt ebenso wie Heizmann die kohlenhydratmenge im Laufe des Tages immer weiter zu reduzieren und abends auf eiweißhaltige Lebensmittel zurückzugreifen.

Sport:

Die Vorteile des Ausdauertrainings werden mehrmals betont, jedoch wird als geeigneter Sport nur auf das Laufen erwähnt. Die Übungsanleitungen zur Kräftigung der Muskeln werden aufschlussreich bebildert, es gibt aber zur Trainingssteigerung keine Vorschläge. Sehr interessant und hilfreich sind die Bewegungstipps für den Alltag. Außerdem wird darauf hingewiesen sich fähige Berater zu suchen, was sicher auch ein wertvoller Tipp ist.

Fazit der Konsumentenschützer:

• Optimale Versorgung mit Nährstoffen durch gesunde Mischkost
• Leichte nachzukochende Rezepte, manche etwas exotisch
• Kohlenhydrate werden etwas schlecht gemacht
• Nur Laufen als geeignete Ausdauersportart genannt
• Keine Tipps zur Trainingssteigerung
• Theorie "schlechte" Mahlzeiten durch "gute" neutralisieren zu können, funktioniert nicht
• Ernährung muss nicht sofort, radikal umgestellt werden

Test-Urteil: Alles in allem stehen die Chance für eine erfolgreiche Abnahme mit dieser Methode gut!

Buchtitel: "Die Lauf-Diät"

Zu den Autoren des Buches:

Die Laufdiät wurde von Herbert Steffny und Wolfgang Feil entwickelt. Herbert Steffny ist Autor, Diplombiologe, Marathonläufer, Olympiateilnehmer und dazu noch gefrager Laufprofi. Wolfgang Feil leitet eine Firma für Sporternährung, er ist Biologe und Autor sowie Berater vieler Spitzensportler. Durch die im Buch beschriebene Stoffwechseloffensive wird der Stoffwechsel und Fettverbrennung angeregt. Laut den Autoren sind bestimme Nahrungsmittel stoffwechselvorantreibend bzw. förderlich für eine effektive Nährstoff-Verbrennung. Gemeinsam mit dem Laufen lässt das die Fettpölsterchen schmelzen.

Empfohlene Ernährung:

Dreimal täglich wird gegessen, Snacks zwischendurch sind aber verboten, da diese den Insulinspiegel nur anheben würden. Auch bei dieser Diät wird die Kohlenhydratemenge abends möglichst niedrig gehalten, im Idealfall werden gar keine konsumiert. Bei Milchprodukten werden wiederum die Light-Versionen empfohlen. Gespart werden soll unbedingt bei gesättigten Fettsäuren wie z. B. Butter. Auf die schonende Zubereitung des Essens wird in diesem Buch besonders viel Wert gelegt. Der Dampfgarer wird bevorzugt eingesetzt um möglichst viele Ballaststoffe in den Lebensmitteln zu erhalten.

Gewürze spielen bei dem Autoren-Duo eine wichtige Rolle. Scharfe Gewürze sollen fettverbrennungsanregende Effekte haben, jedoch wurde rein wissenschaftlich bisher nur deren verdauungsanregende Wirkung bestätigt.

Sport:

Je nach Fitnessgrad des Trainierenden werden unterschiedliche sportliche Betätigungen empfohlen. Der Trainingsplan wird individuell auf die Person abgestimmt. Wie der Titel vermuten lässt, liegt der Fokus beim Sport selbstverständlich auf dem Laufen. Dennoch werden auch andere Sportarten wie Crosstraining, Schimmen oder Radfahren kurz behandelt. Die Kraftübungen werden leicht verständlich bebildert und für schwere Übungen gibt es auch einfachere Optionen. Außerdem gibt es viele, wertvolle Tipps, wie man z.B. wie man einer zu starken Belastung vorbeugen und sich wieder regenerieren kann.

Fazit der Konsumentenschützer:

• Abnehmwillige bekommen viele Tipps bzgl. Ernährung, Bewegung, Motivation
• Auf Nährstoffe (Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate) wird vertiefend eingegangen
• Leckere, einfache Kochrezepte und Tipps zur fettsparenden, schonenden Zubereitung
• Fitnessübungen je nach Leistungsgrad des Trainierenden
• Wichtigkeit von Obst und Gemüse nicht ausreichend thematisiert
• Autoren raten zum Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln, was nur bedingt empfehlenswert ist
• Wichtigkeit der Bewegung wird deutlich gemacht
• Interessante Infos über Gewürze
• Wenige praktische Tipps, was genau gegessen werden soll

Test-Urteil: Empfehlenswerte Abnehm-Methode, insbesondere für Lauf-Fans!

Thema: Diät