Ressort
Du befindest dich hier:

Die größten Fitness Irrtümer – Plus: Viele Tipps, wie Sie sich rundum wohl fühlen

Mit leichtem Workout zum Einsteigen starteten wir im vorigen Heft unsere große Fitness-Serie. Nun folgen etwas schwerere Übungen für die kommenden zwei Wochen – mit vielen Tipps, wie Sie sich rundum wohl fühlen. Plus: die verbreitetsten Mythen rund um das Thema Bewegung unter der Lupe.

von

Die größten Fitness Irrtümer – Plus: Viele Tipps, wie Sie sich rundum wohl fühlen
© Thinkstock

Sie haben die ersten beiden Wochen unseres Trainingsprogramms gut überstanden? Bravo! Auch wenn man vielleicht noch nicht so viel sieht – fitter fühlen Sie sich ganz bestimmt schon. Deshalb werden Ihnen die etwas anstrengenderen Übungen unserer zweiten Trainingskarte für die kommenden vierzehn Tage gar nicht schwer fallen! Zusätzlich finden Sie viele Tipps, was Sie noch machen können, um sich rund-um wohl zu fühlen. Lesen Sie auch, welche Binsenweisheiten zum Thema Bewegung tatsächlich stimmen und welche Sie getrost wieder vergessen können.

1. Langsames Laufen verbrennt mehr Fett!

Irrtum, wer schnell läuft, verbrennt sogar mehr Fett. Mit steigendem Tempo setzt der Körper zwar immer mehr Kohlenhydrate um und anteilsmäßig dazu weniger Fett. Dennoch wird in Summe mehr Fett verbrannt als beim langsamen Laufen. Allerdings werden Untrainierte in Bereichen höherer Geschwindigkeit nicht lange durchhalten, weil ihre Ausdauer noch nicht gut genug ist. In der Folge verlieren sie schnell die Lust an der Bewegung, und statt Spaß folgen Kommentare wie „Das ist nichts für mich“. Daher kommt die Empfehlung, erst in niedrigen Pulsbereichen – also langsam – zu trainieren und auf die Art die Grundlagenausdauer zu verbessern, um später das Tempo zu erhöhen.

MEHR Fitness-Irrtümer finden Sie in WOMAN 14/2011!

Thema: Fitness