Ressort
Du befindest dich hier:

Die Goji-Beere: Das Allroundtalent mit zahlreichen Vitaminen und Mineralien

Sie sieht aus wie eine kleine rote Rosine und schmeckt wie eine Mischung aus Preiselbeeren und Kirsche. Aber diese Frucht hat es in sich – die Goji-Beere ist eine richtige Vitaminbombe!


Die Goji-Beere: Das Allroundtalent mit zahlreichen Vitaminen und Mineralien
© Corbis

Nun ist sie auch zu uns rübergeschwappt – die Goji-Beeren-Welle! Schon längst haben die Hollywood-Stars, die aus dem asiatischen Raum stammende Beere, für sich entdeckt. Da konnte es nicht mehr lange dauern, bis auch wir in „Goji-Beeren-Fieber“ geraten.

Was macht nun diese kleine Frucht so besonders?
Wissenschaftler haben bestätigt – die Goji-Beere besitzt von allen bisher getesteten Früchten die höchste Konzentration an Vitaminen und Antioxidantien. Der Verzehr dieser Frucht soll den Menschen in den Zustand größter Zufriedenheit versetzen und garantiert eine hohe Lebenserwartung. Nach der traditionellen Chinesischen Medizin fördern die Goji-Beeren die Lebenskraft und stärken den Organismus. Außerdem werden sie gegen hohen Blutdruck und Blutzucker sowie zur Stärkung der Niere und Leber genascht. Auch bei Augenproblemen und zur Unterstützung des Immunsystems werden die Beeren eingenommen.

Wertvolle Inhaltsstoffe
Eine entgiftende Wirkung wird den Beeren ebenfalls nachgesagt. Außerdem ist die Goji-Beere sie als „Frucht des Wohlbefindens“ bekannt. Ihr Gehalt an Vitamin B1, B2 und B3 sowie Vitamin C (mehr als in Zitrusfrüchten) ist mehr als beachtlich. 18 Aminosäuren sowie 21 Mineralien darf die Goji-Beere als ihr eigen nennen. Sie gelten als wahre Anti-Aging-Wundermittel - so entdecken auch die Kosmetikfirmen die Beeren aufgrund ihrer Anti-Aging-Wirkung immer mehr für deren Zwecke.

Von Einheimischen verehrt
Ursprünglich stammt die Beere, die hierzulande auch als Wolfsbeere bekannt ist, aus Ningxia. Nach der Ernte werden sie in der Sonne getrocknet oder sofort zu Saft verarbeitet. In getrockneter Form, wie vielerorts bei uns erhältlich, bleiben trotzdem noch alle wichtigen Inhaltsstoffe erhalten. Die Einwohner feiern ihr zu Ehren jedes Jahr ein Fest, bei dem man sich für ihre positiven Wirkstoffe bedankt. Sie sind davon überzeugt, dass der mineralreiche und alkalische Boden für die positiven Eigenschaften verantwortlich ist.

In getrockneter Form passt die Goji-Beere am besten zu Salaten oder ins Müsli. Sogar Tee kann man aus den trockenen Früchten aufgießen. Sie können die Beere aber auch jederzeit zwischendurch naschen. Das beste daran: Goji-Beeren-Sträucher wachsen so gut wie in allen Regionen unserer Erde – sogar im heimischen Garten kann man sie pflanzen.

In diesem Sinne – greifen Sie beherzt zu!

Redaktion: Sabine Haydu