Ressort
Du befindest dich hier:

Die Hochzeit des Jahres: Kronprinzessin Victoria heiratet Daniel Westling

1.100 Gäste vor Ort und Millionen Fernsehzuschauer auf der ganzen Welt waren live dabei, als sich die schwedische Kronprinzessin Victoria und ihr Verlobter Daniel Westling im Stockholmer Dom das Ja-Wort gaben. Auf den Tag genau heiratete die Thronfolgerin 34 Jahre nach ihren Eltern Königin Silvia und König Carl Gustaf.


Die Hochzeit des Jahres: Kronprinzessin Victoria heiratet Daniel Westling
© Pontus Lundahl/Scanpix/picturedesk.com

Die Hochzeit von Victoria von Schweden, 32, und Daniel Wrestling, 36, am Samstagnachmittag im Stockholmer Dom lief genau so prunkvoll und royal ab, wie geplant: 1.100 Gäste waren vor Ort dabei, als sich das Traumpaar das Ja-Wort gab und schließlich die Ringe austauschte.

Zum Altar mit Vater Carl Gustaf
Wie geplant führte Victorias Vater Carl Gustaf seine Tochter an den Altar – zumindest bis zur Hälfte des Weges, bis er die schöne Braut ihrem Bräutigam übergab. Schon vor der Hochzeit war kritisiert worden, dass der Vater die Tochter zum Altar bringen will und nicht – wie sonst in Schweden üblich – der Bräutigam selbst. Die als diplomatisch geltende Victora scheint einen Mittelweg gesucht und gefunden zu haben.

Schlichtes Brautkleid
Auch das Rätsel um die Hochzeitsrobe von Kronprinzessin Victoria wurde nun endlich gelüftet – wie vermutet handelte es sich um ein schlichtes weißes Kleid mit einer meterlangen Schleppe von Victorias Lieblingsdesigner Pär Engsheden. Auf Schmuck verzichtete die wunderschön natürlich geschminkte Prinzessin fast gänzlich – neben einem Armkettchen blitzten lediglich Ohrringe unter dem Brautschleier, den schon ihre Mutter Königin Silvia bei deren Hochzeit getragen hatte, hervor. Darüber trug die 32-Jährige auch eine Tiara – ebenfalls vor 34 Jahren von ihrer Mutter getragen.

Royale Gästeliste
Bei der Trauung im Stockholmer Dom waren rund 1.100 Gäste anwesend, unter ihnen fast alle europäischen Königshäuser sowie die Eltern des Bräutigams, Olle und Ewa Westling aus Ockelbo und Schwester Anna Westling Blom.

Das rührende Ja-Wort
Während Daniel Westling schon vor der eigentlichen Trauung sehr nervös und gerührt wirkte, schien Victoria trotz dem großen Tag noch relativ ruhig zu sein. Beim Ja-Wort sahen sich beide tief in die Augen – was jedoch für FernsehzuschauerInnen nicht sichtbar war: Auf Wunsch des Brautpaares wurde diese Szene nur von hinten oder von der Seite gefilmt, damit sie zumindest einen persönlichen und privaten Moment haben konnten. Bei dem Ringtausch wirkte nun auch Victoria sehr gerührt und vor allem glücklich und auch bei Königin Silvia konnte man Tränen in den Augen sehen.

"Prinz Daniel"
Stockholms Erzbischof Anders Weijryd wünschte dem jung vermählten Paar in seiner Predigt: "Hoffentlich könnt ihr euren ganz eigenen Freiraum aufrechterhalten." Lächelnd meinte er schließlich "Ihr seid jetzt Mann und Frau!" und fügte hinzu, indem er den ehemaligen Fitnesstrainer Daniel Westling ansah: "Prinz Daniel – damit ist es zum ersten Mal gesagt."

Kutsche und Boottsfahrt
Beim Verlassen des Stockholmer Doms jubelten mehr als hunderttausend Schaulustige dem Paar zu. In einer Kutsche ging es von der "Storkyrkan" weiter zur Oper und über die Königsstraße "Kungsgatan" zum Vasa-Museum. Von dort weg wurde das Hochzeitspaar zum Königlichen Schloss gerudert – wie auch schon Victorias Eltern vor 34 Jahren –, wo das Hochzeitsbankett geplant war.

Dank an das Volk
Großen Jubel gab es auch, als Victoria vom Schlossbalkon – in Anspielung auf Westlings "einfache" Herkunft" – den Menschen zurief: "Ich danke dem schwedischen Volk. Denn ihr habt mir meinen Prinzen gegeben!" Außerdem fügte sie hinzu: "Dies ist absolut der größte Tag bisher in unserem Leben. Eure Unterstützung ist unglaublich und eine große Ehre. Wir werden das nie vergessen."

Daniels Rede
Das Hochzeitsfest fand schließlich im Stockholmer Schloss unter Anwesenheit von 400 Gästen statt. Am späten Abend hielt Daniel Westling eine Rede, bei dem er seiner Victoria tief in die Augen blickte und sagte: "Victoria, das Größte überhaupt ist die Liebe. Ich liebe dich so!" Es folgen minutenlange Ovationen für die rührende Rede des Bräutigams. Außerdem erzählte er die Geschichte von speziellen Liebesbriefen siner Frau. Als diese beruflich für 30 Tage nach China musste, blieb sie die Nacht vor der Abreise auf, angeblich um die Reise vorzubereiten. Als die Kronprinzessin weg war, entdeckte Daniel, dass sie ihm für jeden Tag der Trennung einen Brief hinterlassen hatte. Den Inhalt behielt der neue Prinz freilich bei seiner Rede für sich.

Feiern bis in die Morgenstunden
Das frisch vermählte Paar wurde bis in den Morgen rein gefeiert: so verließen die letzten Gäste um rund 06:00 Uhr das Schloss. Auch die Brauteltern – Königin Silvia und König Carl Gustaf – hielten lange durch und machten sich erst gegen 05:00 Uhr auf ins Bett.

Langer Weg bis zur Traumhochzeit
Der Bräutigam Daniel Westling, Sohn einer Beamtenfamilie und ehemaliger Fitnesstrainer, war zu Beginn der Beziehung zu Victoria nicht gerne gesehen in der schwedischen Königsfamilie, da er aus bürgerlichen Verhältnissen stammt. Schließlich fand die Liebesgeschichte ein Happy End – und aus Daniel Westling wird ein neues royales Mitglied und er darf sich nun Prinz von Schweden und Herzog von Västergötland nennen.

Honey Moon
Die nächste Etappe der Traumhochzeit von Kronprinzessin Victoria und nun Prinz Daniel ist die Hochzeitsreise – wohin diese gehen wird, ist allerdings geheim...

KLICKEN: Die schönsten BILER & VIDEOS der Traumhochzeit!

(red)