Ressort
Du befindest dich hier:

Die Homöopathie-Kritikerin

Die Ärztin Natalie Grams hat mit Homöopathie vielen Menschen geholfen. Jetzt hat sie sich von der Methode abgewendet und verschreibt keine Globuli mehr.

von
Kommentare: 1

Die Homöopathie-Kritikerin
© Jupiterimages/iStock/Thinkstock

Natalie Grams wollte ein Buch über die positive Wirkung von Homöopathie schreiben. Stattdessen hat sie sich nun komplett von dieser Behandlungsart distanziert. In unserem Interview erklärt sie, ab welcher Potenz keine Inhaltsstoffe mehr vorhanden sind und was die Schulmedizin trotzdem von der Homöopathie lernen kann. Spannend!

Das ausführliche Gespräch und alle Homöopathie-Infos gibt im neuen WOMAN ab 28. August!

Kommentare

Dr.E.Berndt

Warum wird Frau Dr. Grams immer zuerst als Homöopathiekritikerin vermarktet? In erster Linie ist sie doch eine konventionelle Medizinerin, die ihren Beruf auf fundierten und bewährten naturwissenschaftlichen Erkenntnissen aufbaut. Diese Erkenntnisse haben sich nicht nur in der Medizin oder der Biologie sondern in allen Gebieten bewährt.