Ressort
Du befindest dich hier:

Die MQ Vienna Fashion Week 2011 mit österreichischem Design hat eröffnet

Immer schöner, immer größer und auch immer wichtiger: So lautet die Einschätzung vieler heimischer Designer, die sich an der MQ Vienna Fashion Week.11 beteiligen, über die zum dritten Mal veranstaltete Modewoche.


Die MQ Vienna Fashion Week 2011 mit österreichischem Design hat eröffnet
© Reuters/Lucas Jackson

Rund 70 Modeschaffende aus dem In- und Ausland präsentieren sich und ihre Kreationen bis Sonntag im Fashion-Zelt vor dem Museumsquartier und in Showrooms, bei Side-Events und Aftershow-Partys. Dienstagabend fiel mit einer gemeinsamen Schau der heimischen Designer der Startschuss.

Die von den Veranstalterinnen Elvyra Geyer, Zigi Mueller und Maria Oberfrank geschaffene Plattform zeige: "Es gibt auch bei uns gute Designer und Kreative", sagte Martina Müller, die sich mit ihrem eigenen, vor viereinhalb Jahren gegründeten Label Callisti im Ausland "gerade in den Startlöchern" sieht. "Es braucht viel Durchhaltevermögen. Man muss zumindest drei Saisonen an einem internationalen Schauen-Platz durchhalten, um bei den Einkäufern auf sich aufmerksam zu machen."

Für die Vienna Fashion Week findet Müller nur Lob: "Als ich vor drei Jahren zum ersten Mal daran teilgenommen habe, bin ich direkt von den New Yorker Schauen zurückgekommen und dachte, was wird das wohl werden. Aber ich war damals schon extrem positiv überrascht." Das Event könne "mithalten, es ist halt die kleinere Variante".

"Von der Emotion her ist es etwas Anderes, fast familiär", meinte Eva Poleschinski, die Wien zwar als "Homebase" für ihr Label ep_anoui ansieht, aber stark international orientiert arbeitet. "Ich bin seit meiner ersten Kollektion in Paris, zuletzt auch in Berlin." Ihre "Zukunftsvision" für die Vienna Fashion Week lautet daher - ganz nach dem Vorbild der großen Schauen von Mailand bis London und New York - "zweimal jährlich, immer größer und internationaler".

"Es ist eine echte Fashion Week und wird bald so wichtig sein wie die internationalen Modewochen", gab sich Designerin Anelia Peschev überzeugt. "Ich habe zehn Jahre für (den austro-türkischen Designer, Anm.) Atil Kutoglu in New York gearbeitet, und ich war auch lange Model, ich weiß Bescheid: Wien kann langsam mithalten."

An fünf Tagen (Mittwoch bis Sonntag) zeigt die MQ Vienna Fashion Week.11 über 40 Modeschauen und präsentiert insgesamt an die 70 Designer. Neben 34 heimischen Modeschaffenden zeigen auch Designer aus Polen und Georgien, Spanien, Brasilien und Thailand ihre Kollektionen.

(apa/red)

Thema: Design

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.