Ressort
Du befindest dich hier:

Bloody Mary mit Roter Beete und Pflaume? Das geht und nennt sich "Evil Yve"

Normalerweise stehen Tomatensaft, Vodka, Tabasco, Salz und Pfeffer für den typischen Bloody Mary. Dass es aber auch ganz anders geht, zeigt diese Abwandlung.

von

Cocktail Bloody Mary
© Photo by Toni Osmundson on Unsplash

Die einen lieben ihn, anderen dreht sich dabei der Magen um: Tomatensaft. Aus meiner Zeit als Fast-Flugbegleiterin weiß ich, was es mit dem Phänomen Tomatensaft im Flugzeug auf sich hat. Das Getränk wird nämlich aus einem simplen Grund beim Reisen so gehyped: Durch den Luftdruck im Flugzeug verändern sich unsere Geschmacksnerven. Während vielen von uns nämlich Tomatensaft normalerweise so gar nicht schmeckt, nehmen wir in 10.000 Metern Höhe Aromen im Allgemeinen als harmonischer und intensiver wahr. So auch das Tomaten-Aroma. Noch eine ordentliche Prise Salz dazu, fertig ist eine kleine Zwischenmahlzeit.

Tomatensaft ist auch für den Cocktail Bloody Mary die wichtigste Zutat. Dazu Vodka, Tabasco, Zitronensaft, Salz und Pfeffer - fertig ist ein Klassiker unter den Cocktails. Was aber, wenn man diesen umbaut und eine komplett neue Version davon kreiert? Im Zuge der World Class Competition 2018, bei der die talentiertesten BartenderInnen zusammenkommen und die neuesten Cocktails vorstellen, hat eine von ihnen genau das gemacht und den Cocktail "Evil Yve" präsentiert.

Rote Beete, Balsamico. Apfelsaft - der gepimpte Bloody Mary

Yvonne Rahm - so heißt die Cocktail-Koryphäe - hat den Bloody Mary ganz neu erfunden. Nur die Prise Salz und der Vodka sind ihm geblieben. Was man alles für den "Evil Yve" benötigt:

  • 4,5 cl Ketel One Vodka
  • 150 ml Rote-Beete-Saft
  • 20 ml naturtrüben Apfelsaft
  • 15 ml Balsamico di Modena
  • 2 Teelöffel Pflaumenmus
  • Prise Salz
  • 1/2 Teelöffel Pickled Green Peppercorn Past
  • Zitrone zu Zesten reiben
  • Petersilie (Stiele und Blätter)
  • Mixer
  • Shaker
  • Crashed Eis
  • Teesieb
1

Angefangen wird mit der Pickled Green Peppercorn Paste: Dazu einen halben Teelöffel Pfefferkörner mit einem Teelöffel Gewürzgurkenwasser in den Mixer geben und so lange vermengen, bis daraus eine Paste entsteht. Sollte kein Mixer vorhanden sein, dann können die Pfefferkörner auch mit einem Mörser zermalen und im Anschluss daran mit dem Gewürzgurkenwasser vermengt werden.

2

Der Paste das Pflaumenmus, den Balsamico und das Salz zufügen und gut verrühren. Danach noch die restlichen Zutaten hinzufügen und das gecrashte Eis beimengen, den Shaker gut verschließen und 15 - 20 Sekunden lang gut durchschütteln. Das Teesieb über einem mit Eis befüllten Longdrinkglas halten und die Flüssigkeit in das Glas füllen.

3

Die abgeriebene Schale der Zitrone (Zeste) über dem Getränk ausdrücken, damit die Öle an der Oberfläche schwimmen. Den Cocktail mit Petersilienstilen, Petersilienblättern, Pfeffer und den Zitronenzesten garnieren, sich ein lauschiges Plätzchen suchen uuuuuund PROOOST!

Thema: Cocktails