Ressort
Du befindest dich hier:

Die Präsidententochter Chelsea Clinton hat ihre Jugendliebe Marc Mezvinsky geheiratet

Amerika feierte die Hochzeit des Jahres: Chelsea Clinton, 30, Tochter des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton, ehelichte am Wochenende ihre Langzeitliebe Marc Mezvinsky, 32.


Die Präsidententochter Chelsea Clinton hat ihre Jugendliebe Marc Mezvinsky geheiratet
© Reuters/Barbara Kinney

Es war eine märchenhafte Traumhochzeit: Ganz in weiß und streng von der Öffentlichkeit abgeschottet, hat Chelsea Clinton den Investmentbanker Marc Mezvinsky geheiratet. Die Hochzeitszeremonie fand nördlich von New York in der Kleinstadt Rhinebeck bei Sonnenuntergang statt. Wie vermutet wurde auf Astor Courts, dem Anwesen des bekannten Millionärs John Jacob Astor, die Hochzeit zelebriert.

Die Ex-„First Daughter“ trug eine Traumrobe von Vera Wang mit einem schlichten Strauß weißer Rosen in der Hand, mit dem sie nicht nur ihren Ehemann verzauberte. Auch die Brauteltern Hillary und Bill konnten ihre Rührung nicht verbergen und weinten vor Glück. „Wir hätten uns keinen schöneren Tag wünschen können, um den Beginn ihres gemeinsamen Lebens zu feiern; wir sind so glücklich, Marc in unserer Familie willkommen zu heißen“, so die neuen Schwiegereltern. Die Trauung wurde von einem Priester und einen Rabbiner vollzogen – Chelsea ist Methodistin und ihr Angetrauter Jude.

Die Trauung fand im Kreise der Familie und enger Freunde statt – trotzdem zählte die Gästeliste 400 Personen. Die Kosten der Märchenhochzeit sollen sich auf drei Millionen Dollar belaufen. Besonders teuer soll der Blumenschmuck mit eigens eingeflogenen Orchideen gewesen sein. Die erwartete Prominenz – Oprah Winfrey oder Barbra Streisand standen beispielsweise auf der Gästeliste – blieb jedoch aus.

Das Paar kennt sich seit 1993 und war auch während der gemeinsamen Zeit auf der Stanford University gut befreundet. Erst 2005 wurde daraus eine Liebesromanze, die nun ihren krönenden Abschluss mit einer Traumhochzeit gefunden hat. Unklar ist noch, ob Chelsea ihren berühmten Nachnamen abgegeben oder sich für einen Doppelnamen entschieden hat.

Redaktion: Sabine Haydu