Ressort
Du befindest dich hier:

Die RTL-Moderatorin Nazan Eckes im WOMAN-Interview über Schule, Kinder & Co.

Die RTL-Moderatorin, 35, mit türkischen Wurzeln hat alles: Karriere, Liebe und eine Familie, die Halt gibt. Ihre Vision ist es, auch durchs eigene Beispiel, den Integrationswillen anderer anzukurbeln.


Die RTL-Moderatorin Nazan Eckes im WOMAN-Interview über Schule, Kinder & Co.
© Reuters/Thomas Peter

Woman: Während andere Urlaub machen, haben Sie gerade besonders viel zu tun. Sie machen zusätzlich Vertretung für „Explosiv“-Kollegin Janine Steeger, die ein Baby bekam. Besteht die Möglichkeit, dass Sie auch mal in Babypause gehen?

Eckes (lacht) : Grundsätzlich schon, aber wer weiß, wann!

Woman: Sie sind das neue Gesicht auf dem Otto-Katalog. Wie fühlt man sich, wenn man in 4 Millionen Haushalten vom Cover lacht?

Eckes: Es ist in der Tat ein komisches Gefühl. Eigentlich sollte man es ja nach elf Jahren RTL und einer gewissen Präsenz gewohnt sein, sein Gesicht im Fernsehen oder auf Zeitschriften zu sehen – aber ich bin wahnsinnig selbstkritisch. Wie red ich da, wie guck ich da! Und dieser Katalog lag schon, als ich ein Kind war, bei uns daheim. Wir durften auch hin und wieder was bestellen. Und jetzt bin ich selbst drauf …

Woman: Aber dass Sie abheben, da besteht keine Gefahr!?

Eckes: O nein. Da würden mich meine Familie und meine Freunde bitterböse bestrafen und fragen: „Sag mal, spinnst du?“ Ich hab einen sehr geerdeten Freundeskreis – ganz bewusst so ausgesucht.

LESEN Sie das ganze Interview in WOMAN 16/2011!

Redaktion: Miriam Berger