Ressort
Du befindest dich hier:

Die kleine Sauna Knigge: Wie Sie sich
beim Saunieren richtig verhalten

Die kalte Jahreszeit hat ihren Höhepunkt erreicht. Kalte Füße, Ohren & Co. gehören nun zum Winter-Alltag dazu. Bei den klirrenden Temperaturen bietet sich ein wärmender Saunagang an. Ob Sie nun planen im noblen Wellness-Hotel oder in Ihrer eigenen Sauna zu „schmoren“, ein paar Grundregeln müssen beachtet werden. Damit Sie sich beim Saunieren auch richtig verhalten, verrät Ihnen WOMAN eine kleine Sauna-Knigge.


Die kleine Sauna Knigge: Wie Sie sich
beim Saunieren richtig verhalten
© Thinkstock

Die Finnen haben´s erfunden – die Sauna. Saunieren ist gesund, wirkt entspannend auf die Psyche, stimuliert den Kreislauf und Stoffwechsel, hilft bei Muskelverspannungen, entschlackt den Körper und vieles mehr. Im Winter haben Saunas Hochbetrieb. Verhaltensregeln sind ein wichtiges Element im Zusammenleben und sollten daher auch in Verbindung mit Wellness nicht unbeachtet bleiben! Hier die wichtigsten Verhaltensregeln:

• Am Tag vor dem Saunabesuch sollten Sie auf Knoblauch, Zwiebel und Alkohol verzichten. Auch schwere Parfums sollten vermieden werden. Ihre Sauna-Kameraden werden es Ihnen danken!

• Vor dem Saunagang sollten Sie sich unbedingt kurz abduschen.

• Ihre Badeschuhe müssen vor dem Betreten der Sauna ohne Ausnahme draußen bleiben.

• Mit einem freundlichen „Grüß Gott“ oder „Hallo“ sollten Sie die Anwesenden begrüßen.

• Bringen Sie Ihr eigenes Handtuch, auf das Sie sich setzen oder legen können, mit in die Sauna.

• Pssst! Beim Saunieren können Sie sich zwar unterhalten, aber bitte nur leise und über völlig unverfängliche Themen (also bitte keine Gesprächsthemen wie Politik, juckenden Fußpilz oder Co.). Die Sauna ist also kein Ort um mit der Freundin den neuesten Klatsch & Tratsch auszutauschen (außer sie sind alleine in der Sauna). Lautes Gelächter ist ebenfalls tabu, schließlich ist die Sauna ein Ort der Entspannung!

• Sehr unhygienisch! Gehen Sie niemals ungeduscht nach einem Saunagang in das Tauchbecken.

• Achten Sie beim erklimmen der oberen Bänke auf die anderen Gäste sowie deren Handtücher.

• Starren verboten! Niemand möchte im „Nacktbereich“ von anderen Leuten gemustert werden.

• Schäferstündchen sind in der Sauna tabu!

Saunieren ist ideal um neue Kräfte in dieser hektischen Zeit zu sammeln. Der Wechsel zwischen wohltuender Hitze und anschließender Abkühlung stärkt die Abwehrkräfte und den Kreislauf. Eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Also viel Spaß beim Saunieren!

Redaktion: Sabine Haydu

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .