Ressort
Du befindest dich hier:

Die schönsten Strandfrisuren

Salzwasser und Sonne – schon verwandelt sich das Haar in ein filziges Gestrüpp. Wir verraten die schönsten Strandfrisuren für kurzes und langes Haar.

von

Die schönsten Strandfrisuren
©

Am Strand gerät das Haar außer Rand und Band! Die hohe Luftfeuchtigkeit lässt es krisselig werden, das Salzwasser verfilzt es, die Sonne bleicht es aus und macht es trocken, spröde und glanzlos. Wie die Frisur trotzdem hält? Die besten Tipps.

Strandfrisur für kurzes und mittellanges Haar

Eine Haarlänge unter acht Zentimeter macht auch am Strand die wenigsten Probleme. Einfach kurz mit einem Handtuch trocken kneten (Achtung! Nicht rubbeln!) und einen Leave-In-Conditioner auftragen. Wer einen Wet-Look möchte, kann auch eine Kur einmassieren. Dann einfach mit einem Kamm einen strengen Seitenscheitel ziehen und die Haare glatt nach hinten kämmen.

Strandfrisur für langes Haar

Ganz wichtig: Auch hier nach dem Bad im Meerwasser unbedingt Pflege auftragen!

Für glatte Haare eignet sich der klassische Pferdeschwanz am Besten: Dafür die Haare streng nach hinten bürsten. Mittel- oder Seitenscheitel unterstützen den persönlichen Look. Der Pferdeschwanz wird am Hinterkopf gebunden. Dann den Zopf um die Finger drehen – so behält der Zopf eine schöne Struktur und teilt sich nicht in mehrere Strähnen.

Wer es mondäner mag, dreht den Zopf im Nacken zu einem Chignon . Dann ein breiter Sonnenhut – très chic.
Hier finden Sie weitere Ideen für Hochsteckfrisuren.

Starke Locken profitieren von der Luftfeuchtigkeit, da sie sich noch hübscher kringeln. Ziehen Sie einen Mittel- oder Seitenscheitel, trennen Sie je links und rechts eine fingerdicke Strähne an der Stirnkontur und drehen sie ein. Wie einen Kranz legen Sie die Kordeln um den Kopf und fixieren sie am Hinterkopf mit einem Haargummi oder Klammern. Auch sehr hübsch: Ein Fischgrätenzopf.

Strandfrisuren mit Pony

Damit dieser nicht krisselig wird, gibt es zwei sehr hübsche Beach-Lösungen. Ein kurzer Pony wird einfach seitlich eingedreht und mit einer
Haarspange befestigt.

Bei einem längeren Pony sieht ein geflochtener Zopf besonders schön aus: Ziehen Sie einen Seitenscheitel, je seitlicher, desto besser und beginnen Sie Strähne für Strähne einzuarbeiten. Als 'roten Faden' können Sie auch eine längere Strähne des Deckhaars einarbeiten. Fixieren Sie das natürliche Haarband mit Spangen oder Klammern. Sind die Haare lang genug, können Sie die eingedrehte- oder geflochtene Strähne einfach hinter das Ohr klemmen.

So bleibt das Haar urlaubsschön

Ein Fixum in der Beach-Bag sollten eine Kur oder ein Leave-In-Conditioner sein.

Wichtig: Sollte es am Strand oder Pool eine Süßwasserdusche geben, dann waschen Sie Ihr Haardort gründlich, ehe Sie die Kur einmassieren.

Nach dem Strandbesuch ein Shampoo verwenden, das Salz-, Chlor- und Produktrückstände entfernt ( z.B. "Sun Care Hair and Body Cleanser" von Aveda, um 18 Euro ).

Ein Haaröl pflegt die Haare zusätzlich und sorgt für schönen Glanz.