Ressort
Du befindest dich hier:

Die besten Tees für Frauen – Heilende
Kräuter für die kleinen Wehwehchen

Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen. So nutzen Sie die Kraft der Kräuter bei Alltagsbeschwerden:


Die besten Tees für Frauen – Heilende
Kräuter für die kleinen Wehwehchen
© Thinkstock

Salbei: Wirkt entzündungshemmend, hilft bei Halsweh, Zahnfleischentzündungen sowie Völlegefühl und stoppt übermäßige Schweißbildung in den Wechseljahren. 3-mal täglich eine Tasse.

Hopfen: Die Einschlafhilfe regt auch den Periodenzyklus an und reguliert die Verdauung. Eine Tasse vor dem Schlafengehen.

Schafgarbe: Das "Bauchwehkraut" lindert Regelbeschwerden. Zwei Tassen täglich 6 bis 8 Wochen lang trinken. Auch als Sitzbad geeignet.

Frauenmantel: Reguliert den Hormonhaushalt und den Montaszyklus und beruhigt. Morgens und abends je eine Tasse.

Johanniskraut: Das "Gute-Laune-Kraut" hellt die Stimmung auf. Morgens eine Tasse Tee.

Preiselbeere: Ist eine Wohltat für die Blase. Sie lindert Harnwegsinfektionen und beugt vor. Mehrmals täglich eine Tasse kalt trinken.

Brennessel: Erhöht die Harnmenge und hemmt Entzündungen. Ideal für Entschlackung und bei Blaseninfekten. 3- bis 4-mal täglich eine Tasse.

Holunder: Die schweißtreibende Pflanze wirkt vorbeugend gegen Erkältungen (3-4 Tassen täglich über zwei Wochen) und vertreibt Fieber (abends eine Tasse).