Ressort
Du befindest dich hier:

Die besten Tipps für einen jüngeren, strahlenderen und frischeren Teint

Nur ein ebenmäßiger Teint lässt das Gesicht jünger, strahlender und frischer aussehen. Pickelchen, Rötungen und Augenringe machen da aber einen Strich durch die Rechnung. Kein Grund zur Sorge: Wir verraten spezielle Make-up-Tipps, mit denen Sie Pickel & Co den Garaus machen!


Die besten Tipps für einen jüngeren, strahlenderen und frischeren Teint
© Corbis

Wichtig ist eine gute Basis

Der wichtigste Schritt ist die Pflege davor: Die Haut muss zuerst mit Feuchtigkeit versorgt werden. Daher unter das Make-up die jeweilige Tagespflege auftragen. Sie durchfeuchtet die Haut, polstert sie auf und lässt sie praller wirken.

Je nach Wunsch kann man auch eine so genannte Make-up-Base auftragen. Sie kaschiert Unebenheiten optisch und lässt sogar kleine Fältchen verschwinden. Die nachfolgende Foundation lässt sich so besser auftragen und hält auch besonders lang. Für spezielle Hautbedürfnisse Bases die ölige Haut mattieren, Fältchen aufpolstern oder die Leuchtkraft noch mehr verstärken.

Rötungen adieu!

Pickelchen & Co. lassen sich mit Concealern kaschieren. Je nach Hautbedürfnis gibt es diese in flüssiger oder fester Form, wie beispielsweise einem Abdeckstift. Zum Kaschieren einfach kleine Tupfer auf die betreffende Stelle geben und mit dem Finger sanft einklopfen. Concealer mit Gelbstich und in Beige-Tönen eignen sich super um Augenschatten verschwinden zu lassen. Die Farbe sollte maximal zwei Nuancen heller sein als der eigene Hautton. Mit grünem Abdeckstift mogelt man im Nu Rötungen weg. Wichtig: Grünen Concealer nur dezent einsetzen, da das Ergebnis sonst maskenhaft wirken könnte!

Die Foundation

Für ebenmäßige Haut ist Foundation ein Muss. Sie deckt alle Unebenheiten ab und pflegt die Haut zugleich. Für jeden Hauttyp gibt’s die richtige Foundation. Ölige Haut benötigt ein mattierendes, pudriges und vor allem ölfreies Produkt. Für trockene Haut eignen sich pflegende Foundations. Bei reifer Haut besser reichhaltige, festigend wirkende Fluids wählen. Sie gleichen Fältchen optisch etwas aus und pflegen die Haut intensiv. Tipp: Bei sehr trockener Haut etwas Nacht-Creme unter die Foundation mischen.

Der perfekte Auftrag gelingt, in den man das Make-Up von innen nach außen aufträgt. Also am besten in der Gesichtsmitte starten und mit den Fingern nach außen und zum Hals hin verstreichen.

Wichtig für den Kauf: Damit das Ergebnis natürlich aussieht, immer mehrere Foundation-Farben probieren. Für den Test einen Klecks Make-Up (bei Tageslicht!) auf die Wange streichen und leicht einklopfen. Verbindet sich die Farbe nahtlos mit der Haut, hat man den optimalen Ton gefunden! Übrigens: Da das Gesicht einen anderen Hautton hat als der Körper, nicht am Handgelenk testen.

Finish

Um das Make-up zu fixieren und den Teint zu mattieren, einfach Transparent-Puder aufpinseln. Danach noch etwas Rouge auf den Wangenknochen auftragen und fertig ist der Strahle-Teint!

MEHR zum Thema "Mousse-Make-up" finden Sie in WOMAN 01/2011!"

Redaktion: Barbara Schaumberger