Ressort
Du befindest dich hier:

Die besten Tipps und Tricks – So kommen
Sie fit und gesund durch den Herbst

Der Sommer hat sich langsam aber sicher verabschiedet. Kühle Temperaturen und herbsttypisches Schmuddelwetter macht sich breit. Ideale Voraussetzungen für Erkältungskrankheiten. Woman hat die besten Tipps für Sie sich am besten vor Schupfen, Husten & Co. schützen können.

von

Die besten Tipps und Tricks – So kommen
Sie fit und gesund durch den Herbst
© Thinkstock

Herbstzeit ist Grippezeit. Kälte, Nässe und wechselhaftes Wetter kann das Immunsystem schwächen. Die Folgen sind Erkältungssymptome wie Schupfen, Husten, Fieber & Co. Wir haben die besten Tipps wie Sie gesund und fit durch den Herbst kommen und sich gegen Viren und Bakterien schützen können.

Sport
Das nass-kalte Wetter animiert nicht gerade zu sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft. Dabei schützt regelmäßiger Sport das Immunsystem. Vor allem Bewegung an der frischen Luft, wie joggen, walken & Co. hält das Immunsystem in Schwung und sorgt dafür, dass sich die Atmungsorgane an die niedrigen Temperaturen gewöhnen. Als Alternative bietet sich ein ausgedehnter Spaziergang mit dem Liebsten oder der besten Freundin an – ein idealer Rahmen um Neuigkeiten auszutauschen. Aber Vorsicht: Körperliche Aktivitäten sind gut und schön, aber bitte mit Maß und Ziel.

Sauna
Regelmäßige Saunabesuche stärken ebenfalls das Immunsystem und machen weniger anfällig für Grippe & Co. Denn wer einmal pro Woche ausgiebig schwitzt und den Körper danach kalt abschreckt, der stärkt die Abwehr. Positiver Nebeneffekt: ein Saunabesuch wirkt zudem äußerst entspannend. Wem das zu aufwendig ist, der kann das Heiß-Kalt-Programm auch in den heimischen Gefilden, in Form von Wechselduschen, durchführen. Diese regen den Kreislauf an und fördern die Durchblutung. Immer mit der warmen Dusche beginnen. Dann von den Füßen beginnend mit dem kalten Wasserstrahl nach oben abduschen. Abwechseln mit warmen und dann mit kaltem Wasser abduschen.

Erholung
Stress und wenig Schlaf ist Gift für unsere Abwehrkräfte. Sorgen Sie daher für ausreichend Erholung und Entspannung. Das Schmuddelwetter lädt doch gerade dazu ein, in den eigenen vier Wänden zu relaxen, einen erholsamen Thermenbesuch & Co. Alternativen gegen Stress sind unter anderen Yoga, Meditation oder was immer Ihnen auch gut tut. Vermeiden Sie Schlafmangel, denn wenig Schlaf macht Körper und Seele anfälliger für Krankheiten.

Bad
Ein heißes Bad wirkt Wunder! Es entspannt, füllt leere Batterien auf und mit bestimmten Badezusätzen wirkt es Erkältungen entgegen. Zur Vorbeugung von Schnupfen, Husten & Co. empfiehlt sich Fichtennadel oder Eukalyptus als Badezusatz.

Viamine, Nährstoffe & Co.
Besonders jetzt ist es wichtig für eine ausgewogene Ernährung zu sorgen! Greifen Sie daher vermehrt zu Obst und Gemüse. Gerade jetzt findet man zahlreiche heimische Obst -und Gemüsesorten, wie beispielsweise Apfel, Kürbis & Co., die voll wertvoller Vitamine und Nährstoffe stecken. Fisch sollte zudem auch mehrmals pro Woche auf Ihren Speiseplan stehen. Verzichten Sie hingegen auf Alkohol Nikotin und Kaffee – dies schwächt Ihr Immunsystem.

Honig
Auch im Herbst müssen Sie ausreichend trinken. Bei kalten Temperaturen empfiehlt sich ein wärmender Tee. Vergessen Sie dabei nicht auf einen Löffel Honig – denn das süße Gold hilft besonders gut Erkältungen und Husten vorzubeugen. Zudem wirkt der Honig auch keimabtötend und entzündungshemmend – falls es einmal zu spät ist und Sie trotz aller Vorkehrungen eine Erkältung erwischt hat.

Lüften
Lüften Sie Ihre Wohnräume in regelmäßigen Abständen. Das Lüften hilft die Viren- und Bakterienkonzentration im Raum zu senken. Außerdem verhindert es in geheizten Räumen ein Austrocknen der Mund -und Nasenschleimhäute.

Hände waschen:
Auf Türgriffen, in der U-Bahn oder beim Händeschütteln– so einfach und schnell werden Krankheitserreger übertragen. Achten Sie daher regelmäßig und vor allem gründlich die Hände zu waschen und diese vom Gesicht fern zu halten.

Wir wünschen Ihnen einen beschwerdefreien Herbst!

Thema: Fitness