Ressort
Du befindest dich hier:

Die Urlaubsapotheke für unterwegs: Natürliche Helfer auf Reisen

Es müssen nicht immer Medikamente sein! Profitieren Sie unterwegs von der Kraft der Natur. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einfachen Hausmitteln typische Reisekrankheiten behandeln können.


Die Urlaubsapotheke für unterwegs: Natürliche Helfer auf Reisen
© Thinkstock

Fremdes Essen, zu viel Sonne oder Meerwasser – vieles, was im Urlaub Spaß macht, kann manchmal auch kleine Krankheiten auslösen. Aber nicht immer gibt es im Urlaubsort die heimischen Medikamente. Deshalb zeigen wir Ihnen, mit welchen Zutaten aus der Natur oder dem nächsten Supermarkt Sie schnell wieder fit werden.

Sonnenbrand:
Jetzt muss die Haut gut gekühlt werden! Gurken-, Tomaten-, oder Kartoffelscheiben, auf das gerötete Areal gelegt, liefern Feuchtigkeit, beruhigen und kühlen. Aber auch Topfen fördert den Heilungsprozess und ist angenehm kalt. Einfach auf der irritierten Haut verstreichen, trocknen lassen und Reste mit einem feuchten Tuch abnehmen.

Übelkeit:
Besonders bei Reiseübelkeit oder Seekrankheit helfen die ätherischen Öle des Ingwers. Fünf Scheiben von der Knolle mit kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen und schluckweise trinken. Falls kein heißes Wasser griffbereit ist, können die Scheiben auch roh gekaut werden.

MEHR zum Thema "Natürliche Helfer auf Reisen" finden Sie in WOMAN 12/2011!

Redaktion: Jasmin Altrock