Ressort
Du befindest dich hier:

Die Wahrheit über Sex

Wie lange dauert das durchschnittliche Liebesspiel? Wie oft haben Paare miteinander Sex? WOMAN serviert 15 – wissenschaftlich erwiesene – Fakten. Und entlarvt die größten Sex-Mythen.

von

Die Wahrheit über Sex

Wie lange dauert das Liebesspiel? Wie viele Sexpartner hat frau im Durschnitt?

© © Corbis. All Rights Reserved.

Es ist das heißeste Thema der Welt: Sex ! Nicht weiter verwunderlich, dass Forscher weltweit immer wieder die Mühe machen, alles rund um das Thema zu untersuchen. Der Urvater der Sex-Forschung war übrigens der Amerikaner Alfred Charles Kinsey. Er sorgte mit seinen Studien in den 60er Jahren für einen gesellschaftlichen Schock-Moment. Aber auch für mehr Klarheit im Schlafzimmer.

Wissen Sie zum Beispiel, wie viele Geschlechtsakte pro Sekunde auf der Welt stattfinden? Na? Die Antwort: 2.778. Während Sie diesen Satz gelesen haben, waren es schon....unglaublich, oder?

WOMAN serviert die (wissenschaftlich belegten) Fakten über die schönste Sache der Welt.

1. Kein Safer Sex bei Seitensprüngen!

Bei einer Studie der University of Michigan kam heraus, dass bei Seitensprüngen 30 Prozent weniger Kondome benutzt werden. Der Grund: Ausrutscher seien meist nicht geplant – und damit auch kein Kondom zur Hand.

2. Die Länge des Liebesspiels.

Was schätzen Sie? Nun: Das durchschnittliche Liebesspiel dauert 17,6 Minuten. Jedenfalls in Österreich. Das belegte eine internationale Statista-Umfrage unter 22.040 Person. Den längsten Sex haben übrigens die Nigerianer. Hier dauert der Sex bis zu 24 Minuten. Das braucht uns nun aber nicht zu stressen. Denn eine Untersuchung von Forschern der University of Pennsylvania ergab, dass die ideale Sex-Dauer 13 Minuten beträgt! Alles, was auf die 30 zugeht, ist schlicht zu lang.

3. Wie viele Sex-Partner hat man?

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2008 hatte die Mehrheit der Österreicher bereits mit sechs bis zehn Partnern Sex. Jedenfalls gaben das 21 Prozent an. Betrachtet man die monatliche Häufigkeit, zeigt sich, dass der Durchschnitt bei zehnmal pro Monat liegt. Ergibt: Der Schnitt der Österreicher hat zweimal pro Woche Sex.

4. Orgasmus beim Sport.

Vielleicht sollten wir öfter Sport betreiben. Bei einer Online-Befragung eines Forscher-Teams der University Indiana von 2010 zeigte sich nämlich, dass 124 von 370 Frauen beim Sport zum Höhepunkt kommen!

5. Offenheit beim Sex.

Dass man sexuelle Probleme oder Wünsche mit seinem Partner besprechen sollte, wissen wir. Aber tun wir das auch? Nein, fand das Befragungsinstitut Statista heraus! Vor allem aus Angst vor der Reaktion des Partners, hält immerhin die Hälfte der Befragten lieber den Mund, ehe Orgasmusprobleme oder geheime Fantasien zum Thema werden. Fazit: Es wird Zeit für Klartext, sonst ändert sich womöglich auch nichts daran!

6. Die Längen-Lüge.

Wenig überraschend: Bei Befragungen geben Männer gerne etwas mehr an Länge an. So ergeben sich dann auch andere Durchschnittslängen des besten Stücks als bei tatsächlichen Messungen. Dabei sollten Männer doch wissen, dass es gar nicht auf die Länge ankommt – wirklich! So ergab eine Umfrage der University of Texas, dass 90 Prozent der Damen eher auf die Breite, statt auf die Länge Wert legen.

7. Sex ist (nicht) die schönste Nebensache.

Was Sex alles kann: Kalorien verbrennen, zum Beispiel. Das Immunsystem stärken. Und das Selbstbewusstsein sowieso. Trotzdem sagen 38 Prozent der Österreicher sagen, dass sie lieber mit Freunden ausgehen. Noch wilder: Die Engländerinnen zappen abends lieber durchs Fernsehen als zwischen den Laken.

8. Ist Oralverkehr Sex?

Offenbar nicht. Bei einer Umfrage unter 477 Studenten der University of Kentucky zeigte sich, dass rund 80 Prozent der Meinung sind, Oralverkehr sei kein Sex. Gleiches gilt für Anal-Sex. Diese Amis! Wir erinnern uns kurz an Ex-US-Präsident Bill Clinton: "I never had sex with this woman....". Auslegungssache, wie immer.

9. Sex verlängert das Leben.

Laut einer Story im British Medical Journal konnten Forscher belegen, dass sich das Leben mit der wachsenden Häufigkeit von Orgasmen verlängert.

10. Die beliebtesten Sex-Toys.

Die Mehrheit der 20- bis 35-Jährigen hat schon einmal auf die kleinen Helferlein zurückgegriffen. So das Ergebnis einer Befragung von Mindline Media .Mehr Frauen als Männer stehen übrigens dazu, schon mit Gleitmitteln, Vibratoren und Co. experimentiert zu haben.

11. Piercings machen flatterhaft.

Frauen mit Piercings wechseln - statistisch gesehen – häufiger Ihre Sexualpartner als Frauen, die auf den Körperschmuck verzichten. Diesen Zusammenhang recherchierte die University of Otago Medical School .

12. Die Sache mit dem G-Punkt.

Mythos oder nicht? Expertenmeinungen gehen auseinander. Zuletzt erhitzte der Fund des amerikanischen Arztes und Schönheitschirurgen Adam Ostrezenski die Gemüter: Er gab an, den "Gräfenberg"-Punkt bei einer Obduktion entdeckt zu haben.

13. Swingerclubs.

Swingerclubs sind nichts für jederfrau. Laut Umfrage der Humboldt Universität Berlin würden 85 Prozent aller Frauen nicht in einen Swingerclub gehen. Ist in der Partnerschaft Langeweile eingekehrt, dann setzen Frauen eher auf eine andere Befriedigung: Den Sex mit dem Ex. Dies ergab eine Gewis -Studie.

14. Stellungswechsel.

Nach rechts, auf die Seite, nach links – wer beim Sex rund fünfmal die Stellung wechselt, liegt genau im Durchschnitt. Das ergab die Studie eines Kondomherstellers.

15. Oral ist Trumpf.

Der schnellste Weg zum Höhepunkt? Der gelingt laut einer Studie der Association for Research sowohl bei Männer als auch bei Frauen über Oralverkehr!

Thema: Sex & Erotik

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.