Ressort
Du befindest dich hier:

Die Wiesn-Anti-Kater-Tipps

Haben Sie auf dem Oktoberfest zu tief ins Bierglas geschaut? Dann haben wir hier ein paar altbewährte Tipps und Tricks zusammen gestellt, wie Sie den Wiesn-Kater wieder loswerden.


Die Wiesn-Anti-Kater-Tipps
© Thinkstock

Die Grundlage ist entscheidend:
Bevor es richtig zur Sache geht und die ersten zwei Maß Bier schon getrunken sind, ist es ratsam erstmal richtig was deftiges zu essen. Ein Brat-Hendl mit Kartoffelsalat, eine ordentliche Portion Schweinsbraten mit Knödel oder eine Weißwurst . Grundsätzlich gilt, je fetter, umso besser, dass verlangsamt die Alkoholaufnahme ins Blut.

Erste Hilfe:
Trinken Sie vor dem Zubettgehen ein großes Glas Wasser, am besten mit einem Aspirin.

Raus aus den Federn:
Verbringen Sie nicht den ganzen Tag im Bett, sondern gehen Sie raus an die frische Luft. Der Sauerstoff macht den Kopf klar und baut den Rest-Alkohol ab. Sie werden sehen, ein Spaziergang an der frischen Luft wirkt Wunder.

Viel trinken:
Sie müssen den Körper nun viel Flüssigkeit zuführen. Am besten trinken Sie viel Mineralwasser, um so den Flüssigkeitshaushalt wieder ins rechte Lot zu rücken.

Katerfrühstück:
Dem Körper fehlen nach dem Alkohol-Genuss wertvolle Mineralien. Durch ein berühmt-berüchtigtes Kater-Frühstück bestehend aus Hering, Rollmops, Salzgurke, Rühreier mit Speck, Vollkornbrot, Müsli und viel frischem Obst gelangt man mit Sicherheit wieder zu neuen Kräften.

Duschen:
Ab unter die Dusche lautet die Devise: Verwenden Sie ein Duschgel mit Zitrus- oder Rosmarinduft – das erfrischt im Nu. Duschen Sie zuletzt kalt, das macht den Kreislauf munter.

Kopfschmerzen adé:
Belebend - nich nur für Geist und Seele - wirkt Minze. Einfach ein Fläschchen Pfefferminzöl oder einen Mentholstift in der Apotheke kaufen und in die Tasche packen. Um Kopfschmerzen zu lindern, die Schläfen ein paar Minuten lang mit dem Öl einreiben. Bei Kopfschmerzen ist ausnahmsweise auch Zucker erlaubt, denn Fructose fördert den Abbau von Alkohol. Wunder wirkt auch ein mit Honig gesüßter Tee.

Bloody Mary:
Bloody Mary – mit oder ohne Alkohol – hilft den Kater zu vertreiben. Sie benötigen: 200 ml Tomatensaft (Dose/Flasche), 4 cl Gin (oder Wodka), Saft von 1 Zitrone, 1 Messerspitze Salz und Pfeffer, 5 Spritzer Tabasco (unbedingt notwendig!) und Eiswürfel. Den Tomatensaft mit allen Zutaten ohne Eiswürfel im Shaker gut schütteln. Eiswürfel in ein hohes Glas geben, Cocktail darübergießen. In kleinen Schlucken trinken.

Na dann – Prost!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .