Ressort
Du befindest dich hier:

Online-Dating: Diese Dinge nerven uns auf Tinder!

Sonnenbrillen auf Fotos, Frust in der Kurz-Bio: Bei Tinder & Co gibt es so einiges zu beachten. Wir verraten euch die No Gos des Online-Dating!


Tinder
© iStock

Tinder & Co: Fluch und Segen zugleich. Während uns das nach links und rechts swipen ein bisschen zu oberflächlichen und gleichzeitig anspruchsvollen Snobs verkümmern lässt, ist Online-Dating noch immer eine gute Möglichkeit, neue Leute kennen zu lernen, die man im realen Leben vermutlich nie getroffen hätte. Mittlerweile gibt es neben Tinder noch einige andere Dating-Apps, die mehr Features anbieten als die gnadenlose Swipe-Funktion, bei der man fast ausschließlich die Fotos einer Person beurteilt. Unsere Eltern würden sagen: "Was ist das für eine traurige Welt geworden?" Wir sagen: "Warum nicht? Ich hab' rein gar nichts zu verlieren!". Wenn ihr die Apps schon seit einiger Zeit nutzt und mittlerweile zum richtigen Profi geworden seid, kennt ihr eure Präferenzen und wisst, was für euch so richtige No Gos sind. Schließlich muss man sich ein System zurechtlegen, das einem hilft, sich für die richtige Person zu entscheiden. Wenn ihr euch zu diesen Personen zählt, kennt ihr die folgenden Punkte vielleicht. Wenn nicht, lasst euch in die Welt des Online-Datings einführen und verinnerlicht alles, was ihr lest, denn wir verraten euch, was auf Tinder & Co besonders nervig ist.

Jetzt mal alle ohne Sonnenbrille!

Wenn jemand ausschließlich Fotos von sich mit Sonnenbrille auf das Profil stellt, ist und bleibt die Frage – Warum? OK, wir beurteilen uns anhand von Fotos und das ist ziemlich oberflächlich. Aber mach es uns nicht schwerer als es eh schon ist und zeige dich, so wie du bist! Es bringt nichts sich nur mit Sonnenbrille, nach-unten-schauend, von hinten, nur von der Seite oder mit verzwickter Miene (ja, Leute tun das) zu zeigen, denn falls ihr euch trefft, sieht euch die Person ohnehin frontal und in voller Blüte. Deshalb bringt es absolut nichts, sich unkenntlich zu machen. Ja, zeigt euch von eurer Schokoladenseite. Wir sind sicher, die existiert auch ohne Gesichts-Zensur.

Wegen zurückschreiben warats

Eine absolut nervige Angewohnheit sehr vieler Online-Dating-Partner ist es, ewig zu schreiben, mal hier mal da zurückzuschreiben und sich am Ende doch nicht zu treffen. Es ist vollkommen OK, wenn ihr beim Schreiben bemerkt, dass ihr mit der Person doch nicht auf einer Wellenlänge seid. Dann solltet ihr allerdings so schnell wie möglich Bescheid geben oder das Match einfach löschen. Mit jemandem stundenlang zu chatten und dessen wertvolle Lebenszeit zu vergeuden und sich dann (vielleicht) nach Wochen doch nicht treffen zu wollen, ist nicht die feine Art. Und nur ganz selten und in riesen Abständen zurückschreiben? Geht gar nicht. Dann lasst es lieber gleich sein und haltet die Person "nicht warm".

Gleich mal vorweg

Die Kurz-Bio sollte eigentlich dazu dienen, den Leuten da draußen etwas über euch zu verraten. Wer dabei originell wird und sich etwas einfallen lässt, wird oft reich belohnt, denn lustige Kurz-Bios geben gleich einen guten Anhaltspunkt, um sich darüber zu unterhalten. Wer allerdings seine Enttäuschungen aus vorigen Dates rauslässt, ist ein bisschen in die Frustrations-Schiene abgerutscht. Spoiler: Das kommt gar nicht gut an. Kurz-Bios wie: "Weil es anscheinend SO WICHTIG ist, dann sag ich halt meine Größe: 1,87m" oder "Bitte nur schreiben, wenn ihr euch treffen wollt" oder auch "keine langweiligen, negativen Menschen" zeigen den anderen irgendwie, dass ihr mit eurem Nervengerüst bereits am Ende seid. Atmet tief durch, alles wird wieder gut. Der Online-Dating-Frust der letzten Male hat nichts in eurer Bio verloren.

Die anderen auf Tinder...

Bei Online-Dating und generell gilt: Seid ein bisschen vorsichtig mit Flirt-Geschichten aus der Vergangenheit. Auf Tinder gleich mal damit anzufangen: "Die anderen auf Tinder" oder "Alle, mit denen ich mich getroffen habe" kann für viele ein bisschen abschreckend wirken. Man sollte ja auch nicht beim ersten Date von seinen Ex-Partnern erzählen, außer man wird explizit danach gefragt. Beim Online-Dating kann schnell der Eindruck entstehen – und vermutlich ist es ganz oft so – dass ihr zweigleisig fährt, also mehrere Personen gleichzeitig datet. Wenn ihr das tut, behaltet es besser für euch.

Gruppenfotos

Fotos mit Freunden und Familie zeigen, dass ihr gesellige Menschen seid. Wer allerdings ausschließlich Gruppenfotos online stellt, macht es dem Gegenüber ein bisschen schwer, euch zu erkennen. Es mag für viele selbstverständlich sein, aber weil es manchmal wirklich passiert: Ein Foto von euch ALLEINE sollte schon dabei sein! Fotos mit Kindern suggerieren übrigens oft, dass es sich dabei um euer eigenes Kind handelt, auch wenn es vielleicht gar nicht so ist. Vielleicht schreibt ihr das in eurer Bio dazu – nur so ein Tipp. Generell solltet ihr bei Fotos nicht zu sehr in ein einziges Thema kippen. Ihr mögt euer Haustier? Fein, aber es muss nicht auf jedem Foto mit abgebildet sein. Ihr seid trotz Tierliebe (hoffentlich) noch immer eigenständige Personen, die noch Platz für jemand anderen im Leben haben.

Selbstdarsteller, Hallo?!

Bei euren Profilen UND im Real-Life gilt: Nehmt euch ein bisschen zurück. Es kommt besser an, wenn ihr während des Gesprächs erwähnt, dass ihr in einer Führungsposition seid. Natürlich ist das Ansichtssache, aber CEO in die Bio schreiben und gleichzeitig Fotos mit Mikro in der Hand bei einem Vortrag posten, kommt ein bisschen angeberisch rüber. Ihr habt es beruflich geschafft? Seid stolz auf euch. Aber gebt bloß nicht zu viel damit an, hört der anderen Person zu und wenn ihr nach eurem Beruf gefragt werdet, könnt ihr nüchtern und sachlich von eurer beruflichen Laufbahn erzählen. Meistens imponiert man der anderen Person mehr, wenn man ihr aufmerksam zuhört als wenn man sich selbst in den Vordergrund stellt. Es ist vielleicht auch nicht die beste Idee, sich fünf Mal halb nackt in derselben Pose vor dem Spiegel zu präsentieren. Ihr zeigt der anderen Person zwar, wie toll ihr euch findet und wie toll sie euch finden sollte, aber ans Ziel gelangt ihr so vermutlich nicht. Oder doch? Dann lasst es uns bitte wissen. Vielleicht leben wir ja zu sehr in unserer eigenen Filterblase.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.