Ressort
Du befindest dich hier:

Ethno-Fantasien für 100.000 Euro

"Frauen von unterschiedlichen Kontinenten, die Couture tragen!" – so die Inspiration von Dior -Designer Raf Simons zur Haute Couture-Kollektion H/W 2013.

von

  • Bild 1 von 17 © 2013 Getty Images
  • Bild 2 von 17 © 2013 Getty Images

Es mutet ein wenig absurd an, wenn Designer Raf Simons als seine Inspirationsquelle "Frauen aller Kontinente, die Couture tragen" benennt. Denn Haute Couture ist für gerade mal eine Handvoll Schwerreicher weltweit leistbar. Zwischen 10.000 und 100.000 Euro muss man für eines der nur auf Bestellung und nach Mass hergestellten Traumkleider auf den Tisch legen.

Und auch wenn dies weit jenseits unserer Budgets liegt – träumen werden wir von Diors High Class-Kleidern, die jeweils von bis zu 20 Näherinnen handgenäht werden, auch weiterhin. Außerdem liefern uns die fantasievollen Entwürfe von Dior -Mastermind Raf Simons mit ihren farbenfrohen Details (Kobalt, Mint,Kornblumen und Zinnober-Rot) und kreativen Anleihen bei Masai-Stickereien und japanischer Origami-Faltkunst ausreichend Inspiration für unsere Streetstyles im kommenden Herbst/Winter.

Traumhafte Haute Couture-Robe von Raf Simons für Dior
Detail: Heels mit verwegen gebogenem Absatz und Elastikbändern

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.