Ressort
Du befindest dich hier:

Was die Dirndl-Schleife über die Trägerin verrät

Einfach schnell herum gebunden und mit Masche fixiert? Nicht so voreilig! Wo du die Schleife beim Dirndl platzierst, sendet eine gewisse Botschaft aus! Wir verraten dir die verschiedenen Bedeutungen!


istockphoto.com
© istockphoto.com

Dirndl-Schleife links

Ein klares Zeichen eines Singles mit Lust auf Flirts und neue Bekanntschaften: Trägt eine Frau die Schleife auf der linken Seite gebunden, dann bedeutet dies, dass sie ungebunden ist.

Dirndl-Schleife rechts

Eine rechts gebundene Schleife bedeutet, dass die Dirndl-Trägerin vergeben oder verheiratet und damit Anbaggern tabu ist. In München gibt es dafür sogar einen Schürzenjäger-Spruch: "Schleife links, Glück bringt's! Schleife rechts ist schlecht!"

Dirndl-Schleife mittig vorne

Eine Frau, die ihre Schleife mittig vor dem Bauch gebunden trägt, drückt traditionsgemäß aus, dass sie noch Jungfrau ist. Ganz so unschuldig ist das heute nicht mehr: Mittlerweile signalisieren Damen so auch gerne, dass sie sich über ihren Beziehungsstatus unsicher sind oder ihn schlicht nicht preisgeben wollen.

Dirndl-Schleife hinten

Früher trugen nur Witwen die Schleifen hinten am Rücken. In Zeiten des Oktoberfests oder bei den zahlreichen Kirtagen in Österreich wird diese Regel jedoch kaum mehr berücksichtigt. So tragen auch die meisten Kellnerinnen die Dirndl-Schleife am Rücken. Beide haben allerdings meist keine Lust darauf, angequatscht zu werden.

Aber Obacht: Natürlich gibt es zahlreiche "Schleifen-Kodex"-Verweigerinnen. Da hilft immer noch ein fröhlich-freundliches Gespräch zur Aufklärung!

Dindlschleife
Thema: Dirndl

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.