Ressort
Du befindest dich hier:

Dirndlherz: Dirndl einmal anders

Dirndl ist der Inbegriff von bieder? Weit gefehlt! Das österreichische Label Dirndlherz interpretiert Tracht neu mit Witz und Extravaganz.

von

Dirndlherz
© Axel Winter

Im Frühling lockt wie jedes Jahr der Wiener Wurstelprater mit Zuckerwatte oder lieber Deftigem, nostalgischer Zwergerlbahn oder wilden Fahrten, die einem Süßes und Herzhaftes gleichermaßen im Magen durcheinander wirbeln. Noch mehr Lust auf den Vergnügungspark bekommen wir, wenn wir das Modeshooting des heimischen Labels Dirndlherz sehen, das eben genau dort die neue Kollektion vorstellt: Kreationen im Dirndlherz-Schick - nur ganz ohne Dirndl.

Dirndlherz

Die 50er Jahre waren Inspirationsquelle für die ursprünglich aus Kärnten stammende Designerin Gabriela Urabl und das fesche Ergebnis sind fröhliche Midi-Kleider sowie knallbunte Röcke mit Spitzenborte. Vor allem die Modelle „Pepperminta“ und „A Heart for You“ haben es uns angetan: Frisch in Mint oder herzig in Schwarz mit silbernen Herzen - was könnte wohl besser passen für den Sonntagsausflug?

Dirndlherz

Vielleicht noch ein Dirndl! Denn auch hier setzt das in Wien beheimatete Label auf einen unkonventionellen und moderneren Ansatz: Tradition trifft auf Extravaganz, Charme und Witz - vor allem in der Stoffwahl:

Dirndlherz

Mehr auf dirndlherz.at.

Dirndlherz

Fotos: Axel Winter
Haare und Make-up: Angelika Winkelbauer alias Make up Artist Angie bzw. Sabrina Zehetbauer
Headpieces: Edita Rosenrot

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.