Ressort
Du befindest dich hier:

Dita von Teese: Strippe für Marilyn

Die Ehefrau von Gruselrocker Marilyn Manson strippte sich zum Superstar. Nun gibt sie Glamour-Tipps.


Dita von Teese: Strippe für Marilyn
© Regan Books

Eigentlich macht sie auch nichts anderes als die meisten Mädchen, die in Nachtklubs ihr Geld verdienen: Sie lässt die Hüllen fallen. Doch bei Dita von Teese, 33, ist das Strippen Kult. Längst muss sie nicht mehr vor johlenden Saufbolden auftreten oder mit Softpornos ihr Geld verdienen. Wenn sie Haut zeigt, kriegen auch schon mal Partygäste wie Robbie Williams oder Elton John Gänsehaut. Was die Leute plötzlich in ihr sehen – „ich zieh mich ja schon seit 15 Jahren aus“ –, ist der Amerikanerin selbst nicht immer ganz klar. Doch sie weiß wohl, dass sie das Spiel mit der Erotik perfekt beherrscht: „Ich bin kein Mädchen, dass sich besoffen den Pullover runterreißt.“ Sie dosiert genau, wie viel sie wann zeigt, und das ist nie zu viel. Und sie hält sich an „Burlesque“, den glamourö­sen Vorgänger des Strippens in den 20er bis 40er Jahren.

Geschadet hat es ihrer Karrie­re auch sicher nicht, dass sie letzte Weihnachten Gruselrocker Marilyn Manson, 37, heiratete und die beiden ein wahrlich exklusives Paar abgeben. Darüber, dass ihr Zusammenleben eine einzige Orgie sein soll, kann Dita allerdings nur schmunzeln. „Dafür arbeiten wir beide zu viel!“ Wenngleich sie nicht abstreitet, ihrem „Manson“ manchmal ganz schön einzuheizen. Wer gern ein paar Anregungen fürs Privatboudoir hätte, dem steht Ditas neues Buch „Burlesque and the Art of Teese“ zur Verfügung. WOMAN traf die als Heather Sweet geborene Künstlerin, die den adeligen Künstlernamen aus dem Telefonbuch zusammenstellte, in L. A.

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN