Ressort
Du befindest dich hier:

DAS ist der beste DIY-Conditioner für trockenes Haar!

Gute Nachricht 1: Es gibt einen Conditioner, der trockenes Haar sofort repariert. Benefit 2: Du kannst ihn selber machen. Und: Er braucht nur 2 Zutaten!

von

DAS ist der beste DIY-Conditioner für trockenes Haar!
© Instagram/FarahDhukai

Wer, so wie ich, unter extrem trockenen, splissigen Haar leidet (ja, es hat seinen Preis, wenn man für immer eine Blondine bleiben will), der kennt das Problem: Conditioner muss ins Haar, damit es sich überhaupt bürsten lässt und nicht nach der Dusche wie ein verheddertes Watteknäuel vom Kopf absteht.

Produkte, die das borstige Haar aber weich und gepflegt wirken lassen, enthalten meist Parabene und Sulfate – was dem Haar wieder langfristig schadet. Produkte, die frei von diesen künstlichen Weichmachern sind, müssen EXTREM gründlich ausgespült werden, sonst ist das Haar manchmal zu fest und fast fettig.

Da kommt es mir gerade recht, dass meine weltallerliebste Beauty-Ikone, die Bloggerin Farah Dhukai, ein neues Tutorial für einen DIY-Conditioner veröffentlicht hat. Dieser Selbermacher-Conditioner besteht zudem aus nur zwei Zutaten!

DIY: Conditioner aus nur zwei Zutaten

Eine Zutat erhältst du in der Apotheke, die andere im gut sortierten Blumenhandel:

  • 10 Tropfen Orangenöl
  • 1 Aloe Vera Pflanze

Zerteile die Aloe Vera-Pflanze (wie in dem Video beschrieben), kratze mit einem Löffel das weiche Innere heraus und mixe es mit den 10 Orangenöl-Tropfen kräftig durch. Die Flüssigkeit in eine Sprühflasche füllen und entweder auf das nasse oder auch trockene Haar sprühen.

Dein Haar wird nicht fettig aussehen, es erhält nur einen schönen, feucht glänzenden Look. Die Wirkstoffe haben es aber in sich: Denn Aloe Vera ist ein echter Feuchtigkeitsspender aus der Natur, kann auch direkt auf das Gesicht aufgetragen werden, wenn die Haut trocken und schuppig ist.

Thema: Haare