Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Mama gestaltet Kinderzimmer im Meerjungfrauen-Stil - mit Tapetenresten!

Kinderzimmer sind da, um sich einrichtungstechnisch so richtig auszutoben. Dass das auch dann klappt, wenn das Budget klein ist, beweist eine britische Mom.

von

meerjungfrau tapete
© iStock

Wenn man sich ein bisschen die Kinderzimmer-Inspo-Bilder im Netz durchschaut, muss man schon zugeben, dass Kinder weitaus mehr Spaß in ihrer Einrichtung vertragen als Erwachsene. Während wir uns nach der perfekten weißen Bettwäsche verzehren, hauen sich die Kids in grellbunte Laken - und man kann davon ausgehen, dass sie die besseren Träume haben.

Wer schon mal seine eigene Wohnung eingerichtet hat, weiß, dass jedes Futzerl Deko-Objekt einen Haufen Geld kostet. Mal ganz zu schweigen von ausgefallenen Wandfarben, Teppichen oder Tapeten. Manche Eltern lassen sich davon aber nicht abhalten. Ganz im Gegenteil: Das knappe Budget scheint die Kreativität zusätzlich zu beflügeln - zumindest bei folgendem Kinderzimmer:

Katie Blackbourn postete das Zimmer ihrer Tochter in eine Facebook-Gruppe für britische Extrem-Sparhamster. Der Grund: Sie hatte die wunderschönen Meerjungfrauen-Schuppen auf der Wand aus Tapeten-Samples selbst gemacht. Somit habe die Wandgestaltung nur 18 Euro gekostet - 14,99 für die Farbe, 1 Euro für den kleinen Spiegel und 1,99 für den Tapetenkleister. Die Samples hatte sie aus diversen Einrichtungsgeschäften eingesammelt und dann zuhause zugeschnitten.

Mit ihrem Posting erreichte sie in der kürzesten Zeit mehr als 17.000 Likes, weshalb sie beschloss, das auch auf Instagram zu teilen. Dort gibt es ein Tutorial für die Statement-Wand:

Und wer sich jetzt denkt: "Das Zimmer meines Schatzes könnte schon auch ein Meerjungfrauen-Paradies werden", der sollte sich schleunigst diese inspirierenden Bilder von Pinterest durchschauen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .